merken
Bautzen

Mehr Licht für Rammenau

Der Ort bekommt zusätzliche Lampen und die Fichtestraße höhere Laternenmasten. Denn dort gab es immer wieder ein spezielles Problem.

Die Fichtestraße in Rammenau bekommt neue Laternenmasten, weil die jetzigen zu niedrig sind.
Die Fichtestraße in Rammenau bekommt neue Laternenmasten, weil die jetzigen zu niedrig sind. © SZ/Uwe Soeder

Rammenau. Für mehr Licht im Ort entschied sich der Gemeinderat von Rammenau in seiner jüngsten Sitzung. Er vergab Aufträge zur Neuinstallation von Straßenlampen und für den Austausch von Laternenmasten. Letzteres wird auf der Fichtestraße, die vom Dorfplatz zum Barockschloss führt, passieren. Dort werden die jetzigen Lampenmasten durch höhere ersetzt.

Denn seit geraumer Zeit häufen sich Fälle, in denen mit Holz beladene Lkws die Laternen auf der Fichtestraße rammen. Die Reparaturarbeiten kosteten die Gemeinde in den zurückliegenden Monaten viel Geld. Denn nach den Stürmen der Jahre 2017 und 2018 nahmen die Holztransporte enorm zu. Und auch wegen der Gefahr des Borkenkäferbefalls muss das Bruchholz aus dem Luchsenburgwald abgefahren werden. Die Fichtestraße ist für diese Transporte ein Nadelöhr.

Anzeige
Dresdner Christstollen genießen
Dresdner Christstollen genießen

Kommen Sie in Weihnachtsstimmung mit hauseigenen Spezialitäten der Fürstenbäckerei Matzker!

Fünf Lampen für Radweg am Niederteich

Zwei zusätzliche Straßenlampen kommen an die B 98, damit dort künftig die Straße bis zum Ortsausgang beleuchtet ist, erklärt Bürgermeister Andreas Langhammer (parteilos). Und auch der neue Fuß- und Radweg am Niederteich bekommt eine Beleuchtung. Fünf Laternen sollen dort aufgestellt werden. Während der Bauphase habe man gleich die dafür notwendigen Leitungen mit verlegen lassen, berichtet Langhammer. Jetzt nutze die Gemeinde das nächste Förderprogramm, um die Lampen zu installieren.

Bereits im vergangenen Jahr ließ die Gemeindeverwaltung dank Fördermittel die rund 200 Straßenlampen in Rammenau auf die moderne, energiesparende LED-Beleuchtungstechnik umrüsten. Seit der Umrüstung wird das Straßenlicht im Ort nachts auch nicht mehr abgeschaltet, sondern die Lampen werden gedimmt, leuchten aber durchgehend. Damit reagierte die Gemeinde auf den Wunsch der Bürger nach mehr Sicherheit. Trotzdem werden laut Bürgermeister gleichzeitig Stromkosten gespart.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen