merken
PLUS Bischofswerda

Neukirch: Hakenkreuze am Bahnhof

Erst am Wochenende hatten sich Unbekannte an einer Weiche zu schaffen gemacht. Nun wurde das Bahnhofsgebäude beschmiert.

Mehrere Schmierereien stellte die Polizei am Bahnhof Neukirch West fest. Am Wochenende hatten unbekannte Täter hier bereits für Störungen im Bahnverkehr gesorgt.
Mehrere Schmierereien stellte die Polizei am Bahnhof Neukirch West fest. Am Wochenende hatten unbekannte Täter hier bereits für Störungen im Bahnverkehr gesorgt. © Symbolfoto: Rene Meinig

Neukirch/Lausitz. Erneut trieben unbekannte Täter am Bahnhof Neukirch/Lausitz West ihr Unwesen. Nach den Beschädigungen und der Störung des Bahnbetriebs am vergangenen Pfingstwochenende schlugen am Dienstag Schmierfinken zu. Wie ein Sprecher der Bundespolizei informiert, besprühten sie das Bahnhofsgebäude über die gesamte Bahnsteiglänge mit insgesamt zwölf Hakenkreuzen und verschiedenen Schriftzügen in roter Farbe.

Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Anzeige
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!

Mit einem Crowdfundingprojekt unterstützt die Volksbank Dresden-Bautzen eG gemeinnützige Projekte.

Signal zerstört und Bahnverkehr behindert

Am vergangenen Sonntag war es wegen Behinderungen im Bahnverkehr zu einem Zug-Unfall gekommen. Eine Regionalbahn, welche auf dem Weg von Dresden in Richtung Zittau war, prallte gegen 0.40 Uhr am Bahnhof Neukirch/West gegen eine Weichenabdeckung. Bislang unbekannte Täter hatten die Weichenabdeckung entfernt und in eine Weiche gestellt, sodass die Regionalbahn diese überfuhr, informierte ein Sprecher der Bundespolizei.

"Die Abdeckung verklemmte sich zwischen Schienenkopf und Bremsbacke und konnte nur mittels Brechstange gelöst werden." Im Anschluss konnte die Regionalbahn gegen 2 Uhr ihre Fahrt fortsetzen. Während der Anzeigenaufnahme stellten Bundespolizisten fest, dass auch ein Schild, dass das Ende des Bahnsteigs anzeigt, umgerissen wurde.

Die Weichenabdeckung hatte sich zwischen Schienenkopf und Bremsbacken verklemmt und konnte nur mit einer Brechstange gelöst werden.
Die Weichenabdeckung hatte sich zwischen Schienenkopf und Bremsbacken verklemmt und konnte nur mit einer Brechstange gelöst werden. © Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Auch ein Schild, das auf ein Ende des Bahnsteigs hinweist, wurde von unbekannten Tätern herausgerissen.
Auch ein Schild, das auf ein Ende des Bahnsteigs hinweist, wurde von unbekannten Tätern herausgerissen. © Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Später wurde festgestellt, dass außerdem ein Signal beschädigt wurde. Die Polizisten machten Fotos und ermitteln nun wegen Sachbeschädigung und Störung öffentlicher Betriebe.

Die Bundespolizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den Geschehnissen am Bahnhof Neukirch/West geben können, sich unter der Telefonnummer 03586/76020 bei der Bundespolizeiinspektion Ebersbach zu melden. (SZ)

Dieser Beitrag wurde am 26. Mai 2021 um 12.58 Uhr aktualisiert. Die Fahrtrichtung des behinderten Zuges wurde außerdem korrigiert.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda