merken
Bischofswerda

Neue Parkgebühr am Valtenberg

Ehrenamtliche weisen Besucher an den Wochenenden in Neukirch auf dem Touristenparkplatz ein und bitten um eine freiwillige Gebühr. Das nutzt allen.

Den Neukircher Touristenparkplatz an der Karl-Berger-Straße nutzen dieser Tage vor allem Skifahrer und Rodler. Damit er so gut wie möglich ausgelastet wird, helfen am Wochenende Ehrenamtliche.
Den Neukircher Touristenparkplatz an der Karl-Berger-Straße nutzen dieser Tage vor allem Skifahrer und Rodler. Damit er so gut wie möglich ausgelastet wird, helfen am Wochenende Ehrenamtliche. © SZ/Uwe Soeder

Neukirch/Lausitz. Autofahrer können am Valtenberg jetzt eine freiwillige Gebühr am Touristenparkplatz an der Karl-Berger-Straße in Neukirch entrichten. Wie Bürgermeister Jens Zeiler (CDU) jetzt im Gemeinderat auf Anfrage bestätigte, habe es dazu eine kurzfristige Absprache mit dem Oberlausitzer Biathlonverein aus Ringenhain gegeben.

Dessen Mitglieder hätten demnach an den vergangenen beiden Wochenenden die Gebühr einkassiert. „Sie sorgten vor allem dafür, dass die Autofahrer ordentlich eingewiesen wurden.“ So sei der Parkplatz, der durch den Bauhof geräumt werde, besser ausgelastet. Das Parken am Waldschlösschen, knapp 300 Meter oberhalb des Touristenparkplatzes, sei nicht gestattet, bestätigte Jens Zeiler auf Anfrage von Sächsische.de.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Fast alle bezahlen gern

Besucher, die zum Rodeln, Spazieren oder Skifahren anreisen, würden dort trotzdem ihre Fahrzeuge abstellen oder am Touristenparkplatz eine vernünftige Parkordnung vermissen lassen. Je nach Schneelage sollen die Ringenhainer Biathleten ihre Tätigkeit an den Wochenenden hier fortführen, sagte der Bürgermeister. Die Gebühren teile der Verein unter sich und den Ehrenamtlichen aus Neukirch auf, die sich um das Spuren der Loipen rund um den Valtenberg kümmern.

Das bestätigt Katrin Poike vom Biathlonverein. „Wir haben dafür gesorgt, dass dort so viele parken können wie möglich. Es waren auch fast alle bereit zu zahlen.“ Nur zwei bis drei Autos seien wieder gefahren. Und manche Besucher hätten gern gezahlt, seien aber bargeldlos unterwegs gewesen.

Am Freitagmittag war der Touristenparkplatz am Valtenberg noch mäßig gefüllt. Am Wochenende dürfte hier deutlich mehr los sein, wenn man die Erfahrung der vergangenen Wochenenden zugrunde liegt.
Am Freitagmittag war der Touristenparkplatz am Valtenberg noch mäßig gefüllt. Am Wochenende dürfte hier deutlich mehr los sein, wenn man die Erfahrung der vergangenen Wochenenden zugrunde liegt. © SZ/Uwe Soeder

Die ehrenamtliche Arbeit der Vereinsmitglieder beginne am Vormittag und ende am Nachmittag. Für den Großteil dieser Zeit würden zwei Leute reichen, „außer zur Stoßzeit rund um den Mittag. Denn da sind die einen gerade fertig und reisen ab, die nächsten kommen gerade an.“

Das Geld werde an alle verteilt, die am Valtenberg die Loipen spuren, also die Ehrenamtlichen um Bert Thomas und Frank Sutter in Neukirch und die Mitglieder des Biathlonvereins die das in Richtung Ringenhain machen.

910 Euro an Spenden eingegangen

Zudem profitiere der Wintersport vom Spendenaufruf, den die Gemeinde Neukirch vor Kurzem initiiert hat. Wie Jens Zeiler ebenfalls in der jüngsten Gemeinderatssitzung mitteilte, seien bereits 910 Euro eingegangen und weitere Beträge über insgesamt rund 405 Euro angezeigt.

Die Gemeinde hat am Donnerstag die Informationen zum Wintersport auf ihren Internetseiten aktualisiert. „Die Loipen auf den Wanderwegen im Valtenberg- und Hohwaldgebiet sind präpariert und können genutzt werden“, heißt es dort. Die geltenden Abstands- und Hygieneregeln seien dabei zu beachten. Zudem hat das Landratsamt Bautzen am Donnerstag vor Schneebruch in den Wäldern gewarnt.

Weiterführende Artikel

Bautzen: Beste Bedingungen für Wintersport

Bautzen: Beste Bedingungen für Wintersport

Skilangläufer kommen jetzt im Landkreis voll auf ihre Kosten. Loipen sind in Neukirch, Sohland, Elstra und Steina gespurt. Im Wald ist aber Vorsicht geboten.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda