SZ + Bischofswerda
Merken

Unbekannte beschädigen Zigarettenautomaten

Erneut wollten Unbekannte durch eine Sprengung an das Innere eines Zigarettenautomaten gelangen. Doch in Neukirch misslang dieser Versuch.

 1 Min.
Teilen
Folgen
In Neukirch versuchten Unbekannte einen Zigarettenautomaten aufzusprengen.
In Neukirch versuchten Unbekannte einen Zigarettenautomaten aufzusprengen. © Symbolfoto: Rene Meinig

Neukirch. Kriminelle haben am Montagmorgen einen Zigarettenautomaten an der Bruno-Stiebitz-Straße in Neukirch beschädigt. Sie versuchten, den Automaten mit einer bislang unbekannten Substanz aus der Wand heraus zu sprengen.

Wie Polizeisprecherin Anja Leuschner mitteilt, schlug dies jedoch aufgrund einer massiven Metallsicherung fehl. Offenbar konnten die Täter weder Bargeld noch Zigaretten stehlen. Zurück blieb allerdings ein Sachschaden, der von der Polizei bislang nicht abschließend beziffert ist. Der Bautzener Kriminaldienst wird sich mit dem Fall befassen.

In den vergangenen Wochen hat es bereits mehrere solcher Fälle im Kreis Bautzen und darüber hinaus gegeben, bei denen die Geräte tatsächlich aufgesprengt worden sind. So sprengten Unbekannte im November bereits Automaten in Bautzen an der Friedensbrücke, an der Erich-Weinert-Straße, an der Talsperre, in Weigsdorf-Köblitz und am Bahnhof in Löbau. Die Täter gelangten so an das im Automaten befindliche Geld und Zigaretten-Packungen. (SZ)