merken
PLUS Bischofswerda

Seeligstädter Hauptstraße weiter gesperrt

Die Fertigstellung des zweiten Bauabschnittes verzögert sich um zwei Wochen. An anderer Stelle dauern die Arbeiten noch ein Jahr.

Eigentlich sollte der Verkehr auf der Straße zwischen Seeligstadt und Arnsdorf seit dem Reformationstag wieder rollen. Doch die Bauarbeiten verzögern sich.
Eigentlich sollte der Verkehr auf der Straße zwischen Seeligstadt und Arnsdorf seit dem Reformationstag wieder rollen. Doch die Bauarbeiten verzögern sich. © Archivfoto: Steffen Unger

Seeligstadt. Kraftfahrer, die von Seeligstadt nach Arnsdorf wollen, müssen auch in den  nächsten zwei Wochen noch den Umweg über Fischbach nehmen. Denn die Hauptstraße bleibt zwischen Bergstraße und Ortsausgang noch bis zum 15. November gesperrt, heißt es aus der Pressestelle des Landratsamtes Bautzen. Eigentlich sollte der Verkehr auf diesem Straßenabschnitt seit dem Reformationstag wieder rollen. Doch die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt der Ortsdurchfahrt verzögern sich.  

Die Hauptstraße in Seeligstadt ist eine der größten Baustellen des Landkreises Bautzen. Bereits seit 2016 wühlen Bagger an der Hauptstraße in der Erde, und sie werden es wahrscheinlich noch bis Oktober 2021 tun. Die lange Bauzeit liege unter anderem auch daran, dass sich in dem Sanierungsbereich viele Medienleitungen und teilweise denkmalgeschützte Bauwerke befinden.

Elbgalerie Riesa
Hier macht Shoppen glücklich!
Hier macht Shoppen glücklich!

"Alles bekommen. In Riesa." – dieses Motto lebt die Elbgalerie Riesa.

Denkmalschutz redet bei den Stützmauern mit

So mussten und müssen beispielsweise historische Stützmauern erneuert werden. Der Denkmalschutz fordert, dass sie originalgetreu und teilweise unter Verwendung der vorhandenen Steine wieder aufgebaut werden. Erschwerend kommt hinzu, dass die Seeligstädter Ortsdurchfahrt stellenweise sehr eng ist und es keine Parallelstraße gibt, um den Verkehr für Anwohner und Rettungsfahrzeuge umzuleiten. 

Etwa 2,6 Kilometer Straße galt und gilt es in dem kleinen Großharthauer Ortsteil zu sanieren. Wegen der Länge wurde das Bauvorhaben in mehrere Abschnitte unterteilt. An dem zweiten – nun in zwei Wochen abgeschlossenem Bauabschnitt – wird seit 2018 gearbeitet. Der Ausbau der Ortsdurchfahrt beinhaltet aber nicht nur die Arbeiten an der Hauptstraße, sondern beispielsweise auch die Ertüchtigung der Kreisstraße zwischen Seeligstadt und Fischbach. Sie wurde vor Beginn des zweiten Bauabschnittes in Angriff genommen, weil eben diese Straße als Umleitungsstrecke gebraucht wurde. Vorgerichtet wurde die Straße außerorts in Richtung Fischbach und innerorts bis zum neuen Buswendeplatz. Der entstand oberhalb des Sportplatzes und ist bereits seit dem Jahresende 2017 in Betrieb.

Insgesamt sind zehn Millionen Euro veranschlagt

Parallel zum zweiten Bauabschnitt begannen im vergangenen Jahr die Arbeiten am dritten und letzten in Richtung Bahnübergang und B 6. „Die Fertigstellung ist für den 31. Oktober nächsten Jahres anvisiert“, so Landratsamts-Sprecherin Mandy Noack. Es erfolge ein grundhafter Ausbau der Kreisstraße mit Gehwegen. Außerdem würden die Versorger ihre Leitungsnetze für Breitband, Gas, Strom und Straßenbeleuchtung sowie der Abwasserentsorger seine Rohre  im Zuge dieser Baumaßnahme teilweise oder ganz erneuern.

Ende nächsten Jahres kann Seeligstadt dann eine komplett ausgebaute Ortsdurchfahrt vorweisen - einschließlich neuer Brücken, Schmutzwasserrohre und Stützwände. Insgesamt – mit Grunderwerb, Planung und Bau – sind für dieses Projekt rund zehn Millionen Euro veranschlagt. Die genaue Summe wird die Kreisbehörde aber erst nach der Endabrechnung benennen können. Die Kosten trägt der Landkreis. Sachsens Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr bezuschusst das Vorhaben aus dem Förderprogramm Kommunaler Straßen- und Brückenbau. Hinzu kommen Gelder der Gemeinde Großharthau für den Bau von Fußwegen, Straßenlaternen und Abwasseranlagen.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda