merken
Bischofswerda

Straße in Bischofswerda voll gesperrt

Eine Straße in Süd wird ab Montag saniert. Das hat auch Folgen für Kunden der Schiebock-Passage.

Ab Montag wird ein Abschnitt der Ernst-Thälmann-Straße in Bischofswerda wegen Bauarbeiten gesperrt.
Ab Montag wird ein Abschnitt der Ernst-Thälmann-Straße in Bischofswerda wegen Bauarbeiten gesperrt. © SZ/Uwe Soeder

Bischofswerda. In Bischofswerda-Süd wird ein Teil der Ernst-Thälmann-Straße ab Montag, dem 12. Oktober, wegen Sanierungsarbeiten voll gesperrt. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, werden Fahrbahn, Gehweg und Parkplatzstreifen instand gesetzt.

Die Sperrung betreffe die Ernst-Thälmann-Straße zwischen den Hausnummern 7 und 15, gegenüber dem Norma-Markt der Schiebock-Passage. „Die Zufahrt zum Parkplatz muss deshalb über eine provisorisch angelegte Einfahrt erfolgen“, teilt die Stadtverwaltung weiter mit und bittet „alle Verkehrsteilnehmer um entsprechende Beachtung und gegenseitige Rücksichtnahme“.

Anzeige
Dresdner Biotechnologen lesen das Virus
Dresdner Biotechnologen lesen das Virus

Es sind ellenlange Reihen aus den Buchstaben A, G, C und T. Den CRTD-Forschern verraten sie Wichtiges, um SARS-CoV-2 zu verstehen.

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 14. November und kosten 100.000 Euro. Ausgeführt werden sie von der Bautzener Niederlassung der Strabag AG. (SZ)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda