merken
PLUS Bischofswerda

Taschendiebe in Bischofswerda unterwegs

Zwei Personen baten einen Mann Kleingeld zu wechseln. Später stellte er fest, dass ihm 180 Euro fehlten. Die Polizei sucht nun nach den Tätern.

In Bischofswerda trieben Taschendiebe ihr Unwesen.
In Bischofswerda trieben Taschendiebe ihr Unwesen. © Sven Ellger (Symbolfoto)

Bischofswerda. Am Freitag sind Taschendiebe in Bischofswerda unterwegs gewesen. Ein Geschädigter wurde an der Großen Töpfergasse von zwei Personen angesprochen, die angeblich Kleingeld wechseln wollten.

"Als das Opfer die Geldbörse herausholte, kamen die Personen aufdringlich nahe und griffen auch in Richtung des Portemonnaies", berichtet ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz. Daher ging der Mann weiter, bemerkte jedoch später, dass 180 Euro fehlten. Die Polizei erfuhr bislang von einem weiteren Versuch dieser Art in Bischofswerda.

Zoo Dresden
Tierisch was erleben
Tierisch was erleben

Welche spannenden Neuigkeiten gibt es bei Pinguin, Elefant und Co.? Wer wird Tier des Monats? Hier können Sie abstimmen und erfahren mehr über die tierischen Bewohner des Zoo Dresden.

Bei den Tätern soll es sich um einen Mann und eine Frau gehandelt haben, augenscheinlich ausländischer Staatsangehörigkeit. Der Mann sei zwischen 22 und 30 Jahre alt gewesen, etwa 1,85 Meter groß, habe dunkle, kurze Haare gehabt, bräunliche Haut, ein volles Gesicht und Oberlippenbart.

Die Kriminalpolizei Bischofswerda übernahm die Ermittlungen und bittet um Zeugenhinweise zu diesen oder ähnlichen Taten sowie zu den Tätern. Wer Hinweise hat, möge sich an das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder an jede andere Polizeidienststelle wenden. (SZ)

Mehr zum Thema Bischofswerda