SZ + Bischofswerda
Merken

Bischofswerda: Stadtrundfahrt für Behördenmitarbeiter

Die Landesuntersuchungsanstalt soll von Dresden nach Bischofswerda umziehen. Das stößt bei Mitarbeitern auf Kritik. Nun gibt's für sie besondere Werbetouren.

Von Miriam Schönbach
 4 Min.
Teilen
Folgen
Bischofswerdas Oberbürgermeister Holm Große (2.v.r.) erklärt die Pläne zum Bau des neuen LUA-Laborkomplexes. Das ist aber nur ein Tagesordnungspunkt auf der Stadtrundfahrt für die Behördenmitarbeiter.
Bischofswerdas Oberbürgermeister Holm Große (2.v.r.) erklärt die Pläne zum Bau des neuen LUA-Laborkomplexes. Das ist aber nur ein Tagesordnungspunkt auf der Stadtrundfahrt für die Behördenmitarbeiter. © SZ/Uwe Soeder

Bischofswerda. Der Wind zerrt am Plan für den neuen Laborkomplex der Landesuntersuchungsanstalt für Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA). Doch der Bautzener Niederlassungsleiter des Staatsbetriebs Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB), Jaroslaw Golaszewski, ist es inzwischen gewöhnt, immer mal wieder Wogen bei der Millionen-Investition im Gewerbegebiet Nord in Bischofswerda zu glätten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!