SZ + Bischofswerda
Merken

Comedy-Tour durch Bischofswerda: Ein letzter Abstecher in die DDR

Zum Tag der Republik blickt der Kostümfundus-Verein Bischofswerda mit einem Augenzwinkern auf die Zeit vor 1989 zurück.

Von Miriam Schönbach
 3 Min.
Teilen
Folgen
Die Uniform ist schon griffbereit. Für die letzte Auflage der Mitternachtsspitzen schlüpft Kenny Jäckel nochmal in Uniformjacke und Offiziersmütze.
Die Uniform ist schon griffbereit. Für die letzte Auflage der Mitternachtsspitzen schlüpft Kenny Jäckel nochmal in Uniformjacke und Offiziersmütze. © SZ/Uwe Soeder

Bischofswerda. Auf dem Tresen im Laden liegen die Kostüme der letzten „Lebendigen Stadtführung“ in Bischofswerda. Kenny Jäckel hängt die Sachen auf einen Kleiderbügel – und verschafft sich einen Überblick über die thematisch geordneten Garderoben in der Bautzener Straße 13. Auf einer Stange warten Dirndl und Lederhosen auf die Abholende. Es ist die Zeit der Oktoberfeste in der Region. „Aber auch Mottopartys oder Stadtfeste statten wir aus. Für den Umzug anlässlich des 800jährigen Jubiläums in Wilthen haben wir zum Beispiel ein knappes Jahr mitgeplant“, sagt der Vorsitzende des Bischofswerdaer Kostümfundus-Vereins.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!