merken
PLUS Bischofswerda

Neukirch: Notbetreuung am Limit

Die Lage in den Kitas und der Grundschule ist angespannt. Bürgermeister Jens Zeiler hat deshalb eine Bitte an die Eltern.

Unter anderem in der Neukircher Kita Querx Valentin ist die Situation aktuell sehr angespannt. Deshalb bittet der Bürgermeister um Rücksicht von den Eltern.
Unter anderem in der Neukircher Kita Querx Valentin ist die Situation aktuell sehr angespannt. Deshalb bittet der Bürgermeister um Rücksicht von den Eltern. © Steffen Unger

Neukirch/Lausitz. Die Lage in den Kitas und der Grundschule in Neukirch/Lausitz ist angespannt. Lehrer und Betreuer würden teils bis zur persönlichen Belastungsgrenze gehen, um die Notbetreuung in den Einrichtungen aufrechtzuerhalten, berichtet Bürgermeister Jens Zeiler (CDU) und wendet sich jetzt an die Eltern.

"Durch Krankheitsfälle und Quarantänemaßnahmen in beiden Kindertagesstätten und in der Schule spitzt sich die Lage zu. Wir hoffen, dass wir unsere Grundschule und die beiden Kindertagesstätten nicht schließen müssen, so wie es bereits in anderen Orten geschehen ist", heißt es schriftlich gegenüber Sächsische.de.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Notbetreuung in systemrelevanten Berufen sichern

Wichtig sei vor allem, dass die Notbetreuung für die Eltern gesichert ist, die in medizinischen oder in Pflegeberufen sowie in den systemrelevanten Berufen ohne Homeoffice-Möglichkeit tätig sind, betont Zeiler.

An die Eltern gewandt sagt er: "Ich bitte sie zu überprüfen, ob sie, auch wenn sie anspruchsberechtigt sind, die Notbetreuung wirklich in Anspruch nehmen müssen. Vielleicht kann die Betreuung auch anders organisiert werden, vielleicht im Wechselmodell mit einer anderen Familie oder auch durch Großeltern abgesichert werden", sagt er. Zudem sollte kein Kind mit Krankheitssymptomen abgegeben werden.

Für das Verständnis dankt Zeiler den Eltern und wünsche ihnen viel Kraft und Zuversicht. Wenn man jetzt noch ein bisschen durchhalte, könnten die Einrichtungen bald wieder für alle geöffnet werden, ist er überzeugt. (SZ/rw)

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda