merken
Bischofswerda

Neukirch: Hilfe für Hochwasser-Opfer

Die Gemeindeverwaltung hat sich dafür eingesetzt, dass Betroffene günstig an Material zur Reparatur der Flutschäden kommen. So funktioniert es.

Das Hochwasser in Neukirch hat Vieles zerstört. Beim Wiederaufbau bekommen Betroffene jetzt Unterstützung.
Das Hochwasser in Neukirch hat Vieles zerstört. Beim Wiederaufbau bekommen Betroffene jetzt Unterstützung. © Andreas Hultsch

Neukirch/Lausitz. Wer in Neukirch vom Hochwasser betroffen war, bekommt jetzt in drei Baumärkten der Umgebung Material zur Reparatur zu günstigeren Konditionen. Neben dem Obi in Bautzen und Neukirchs BHG-Markt sichert auch Wohnwelten Tauscher aus Doberschau-Gaußig Rabatte zu.

"Um diese Rabatte in Anspruch zu nehmen, müssen die Betroffenen den Baumärkten nachweisen, dass sie am 17. Juli 2021 vom Hochwasser Schäden erlitten haben", heißt es vonseiten der Neukircher Gemeindeverwaltung. Das ist auf zwei Wegen möglich - mit dem Nachweis einer Versicherungsanzeige oder per Nachweis von der Gemeinde selbst. Diese kann per Mail oder Post angefordert werden. "Weisen Sie in der Anforderung der Bescheinigung nach, dass Sie vom Hochwasser betroffen waren", so die Gemeindeverwaltung. Dazu reiche es aus, ein paar Fotos von den Hochwasserschäden mitzuschicken.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Weiterführende Artikel

Kostenloses Ferienangebot für Flutopfer

Kostenloses Ferienangebot für Flutopfer

In Neukirch/Lausitz hat das Hochwasser bei 170 Haushalten Schäden hinterlassen. Jetzt lädt das Naturschutzzentrum betroffene Kinder ein.

"Es gibt keinen Vollschutz vor Hochwasser"

"Es gibt keinen Vollschutz vor Hochwasser"

Der Kreis Bautzen ist auf Starkregen-Ereignisse gut vorbereitet, findet Landrats-Vize Birgit Weber. Sie nimmt aber auch die Bürger in die Pflicht.

Neukirch: Zehn Millionen Euro Schaden nach Hochwasser

Neukirch: Zehn Millionen Euro Schaden nach Hochwasser

In Neukirch/Lausitz waren 170 Haushalte von den Überschwemmungen Mitte Juli betroffen. Jetzt gibt es Überlegungen, wie sich so etwas künftig vermeiden lässt.

Die Aktion geht von der Gemeindeverwaltung selbst aus. Sie habe sich bei umliegenden Baumärkten nach Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene erkundigt. (SZ/rw)

Anfragen an die Gemeindeverwaltung per Mail an [email protected] oder per Post ans Sekretariat des Bürgermeisters, Hauptstr. 20, 01904 Neukirch/Lausitz.

Mehr zum Thema Bischofswerda