Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Bischofswerda
Merken

Gemeindeschwester Evi sagt Tschüss - und gibt ihren Pflegedienst ab

Vor 40 Jahren startete Evelin Nitsche in Demitz-Thumitz als Gemeindeschwester mit blauer Schwalbe. Die gibt's heute immer noch - und einen eigenen Pflegedienst, um den sich nun die nächste Generation kümmert.

Von Miriam Schönbach
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Noch einmal auf die Schwalbe: Auf einem solchen Zweirad fuhr Evelin Nitsche schon vor 40 Jahren als Gemeindeschwester durch Demitz-Thumitz. Nun übergibt sie ihren Pflegedienst der nächsten Generation.
Noch einmal auf die Schwalbe: Auf einem solchen Zweirad fuhr Evelin Nitsche schon vor 40 Jahren als Gemeindeschwester durch Demitz-Thumitz. Nun übergibt sie ihren Pflegedienst der nächsten Generation. © Steffen Unger

Demitz-Thumitz. Gemeindeschwester Anni hat ihr vertraut. Da ist sich Evelin Nitsche sicher. Vor 40 Jahren hat jene resolute Frau mit Herz ihr die kleine Arzttasche aus Leder mit Stethoskop und Blutdruckmesser vererbt. Fortan ist die junge Frau mit blauer Schwalbe in 13 Dörfern rund um Demitz-Thumitz als ihre Nachfolgerin im Schwesternkittel unterwegs.

Ihre Angebote werden geladen...