merken
PLUS Bischofswerda

Rammenau: Alte Schmiede zeigt Miniaturstuben

Die kleinen Szenerien hat Künstler Tom Glöß schon an verschiedenen Standorten gezeigt, nun gibt es einen neuen. Ein Modell hat dort allerdings keinen Platz.

Neue Ausstellung in der Alten Schmiede Rammenau - der Bautzener Künstler Tom Glöß stellt seine Miniaturstuben aus.
Neue Ausstellung in der Alten Schmiede Rammenau - der Bautzener Künstler Tom Glöß stellt seine Miniaturstuben aus. © Steffen Unger

Rammenau. Sie sind jeweils 40 mal 80 Zentimeter groß und zeigen alte Handwerksberufe aus der Oberlausitz - die Miniaturstuben des Bautzener Künstlers Tom Glöß. Aus dem ehemaligen Pförtnerhaus der schon lange stillgelegten Textilfabrik in Kirschau sind 18 Modelle jetzt in die Alte Schmiede nach Rammenau gezogen. Dort sollen sie über einen längeren Zeitraum von Besuchern bestaunt werden können. "Sie sollen erstmal für drei Jahre hierbleiben, aber ich denke, dass die Ausstellung verlängert wird", sagt Tom Glöß gegenüber Sächsische.de.

Gebaut hat sie der gelernte Drechsler und Maschinenbauer schon vor vielen Jahren. "Die Stuben sind zwischen 1990 und 1994 entstanden. Dann hatte ich in Bautzen meine erste Ausstellung bei mir auf dem Gartengrundstück. Später ist das alles aus den Nähten geplatzt, und ich habe dann das Miniaturland in Kleinwelka geführt", erzählt er.

Anzeige
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!

Mit einem Crowdfundingprojekt unterstützt die Volksbank Dresden-Bautzen eG gemeinnützige Projekte.

Die Freizeitanlage neben dem Saurierpark wurde vor rund acht Jahren geschlossen, und für die Miniaturstuben ging es über den Bautzener Lauenturm und die Station in Kirschau schließlich nach Rammenau. "Die sind schon ziemlich viel rumgekommen", sagt Glöß dazu.

Drei Monate an einem Modell gebaut

Besonders stolz ist der Künstler auf ein bestimmtes Modell. "Im Jahr 1990 habe ich die erste Stube gebaut, das war die Bäckerei, die jetzt schon ein Oldtimer ist", sagt er. Um so detailgetreu arbeiten zu können, brauche man vor allem eine ruhige Hand. Dass es Glöß auf Kleinigkeiten ankommt, sieht man im Modell eines alten Klassenzimmers. "Dort stehen sogar die Zensuren im Klassenbuch drin", erzählt er.

Drei Monate habe er für ein Modell gebraucht - insgesamt 25 sind es geworden. Doch alle finden im ersten Stock der Alten Schmiede gleichzeitig keinen Platz. "Wir wollen auch mal tauschen, ich habe noch viele andere Modelle", sagt Glöß. Und an anderer Stelle möchte er ein ganz bestimmtes Modell ausstellen.

"Im Alten Gefängnis hat die Gemeinde auch noch Platz, da wollen wir vielleicht mal die Osterreiter reinbauen", erzählt Glöß. Denn für das rund 15 Meter lange und aus 60 Pferden mit Reitern bestehende Modell wäre die Alte Schmiede schlichtweg zu klein.

Was im 15-Kilometer-Radius möglich ist

Im Alten Gefängnis ist weiterhin die Ausstellung mit dem Titel "Zur Geschichte Rammenauer Gasthäuser und prominente Besucher" zu sehen. "Bei uns gibt es seit vielen Jahren eine Tradition: Von Ostern bis Oktober laden wir Rammenauer und Gäste zum Besuch verschiedener Ausstellungen ein", erzählt Grit Schülke von der Gemeindeverwaltung.

Deshalb habe man in der Alten Schmiede zusätzlich auch das Erdgeschoss schmücken lassen. Hier präsentiert der Bischofswerdaer Fotoklub „Kontrast“ zahlreiche Aufnahmen unter dem Titel "Mein 15-Kilometer-Radius“. "Die Bilder sollen zeigen, was in unserer nahen Umgebung auch in der aktuellen Zeit alles möglich ist", sagt der Rammenauer Bürgermeister Andreas Langhammer (parteilos).

Geöffnet sind alle vier Ausstellungen ab Karfreitag täglich von 10 bis 18 Uhr. "Eintritt wird keiner erhoben, allerdings wären wir für einen kleinen Spendenbeitrag zur Erhaltung der Ausstellungen dankbar", betont Schülke und gibt Folgendes zu bedenken: "Durch Aushänge an den Gebäuden bitten wir die Besucher, die Corona-Verhaltensregeln - Abstand, Mund-Nasen-Schutz und Anzahl der Besucher - einzuhalten", sagt sie. Für die Alte Schmiede heißt das, dass jeweils nur eine Familie eintreten darf.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda