SZ + Bischofswerda
Merken

Steinigtwolmsdorf: An der Hauptkreuzung wird 2023 gebaut

Während der Bauarbeiten wird die Kreuzung zwischen Kirche und Markt vollgesperrt. Über welche Strecken der Verkehr dann umgeleitet wird.

Von Bettina Spiekert
 4 Min.
Teilen
Folgen
Für mehrere Monate dicht sein wird in diesem Jahr die Kreuzung in Steinigtwolmsdorf. Die wird grundhaft saniert, was für Autofahrer lange Umwege bedeutet.
Für mehrere Monate dicht sein wird in diesem Jahr die Kreuzung in Steinigtwolmsdorf. Die wird grundhaft saniert, was für Autofahrer lange Umwege bedeutet. © SZ/Uwe Soeder

Steinigtwolmsdorf. Man sieht es der Fahrbahndecke und dem Randstreifen an der Hauptkreuzung in Steinigtwolmsdorf nicht an. Doch dort, wo die Bundesstraße 98 auf die Staatsstraße 154 trifft und zudem eine Straße ins Dorf abgeht, liegt unterirdisch einiges im Argen. „Im Kreuzungsbereich bestehen zudem erhebliche Defizite an der Fahrbahnbefestigung und den Randeinfassungen“, sagt Franz Grossmann vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv). Deshalb wird die Kreuzung in diesem Jahr grundhaft erneuert, und die Gemeinde bringt gleichzeitig die Gehwege in Ordnung.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!