merken
PLUS Bautzen

Nach schwerem Radunfall - Polizei sucht Zeugen

Auf der B 6 bei Fischbach wurde am späten Montagabend ein Radfahrer von einem Opel erfasst und schwer verletzt. Jetzt haben die Ermittler vor allem eine Frage.

Zwischen Dresden und Bischofswerda wurde am Montagabend nahe des Kreisverkehrs Fischbach ein Radfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Auto schwer verletzt. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.
Zwischen Dresden und Bischofswerda wurde am Montagabend nahe des Kreisverkehrs Fischbach ein Radfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Auto schwer verletzt. Jetzt sucht die Polizei Zeugen. © xcitepress

Fischbach. Auf der B 6 zwischen Dresden und Bischofswerda gab es am Montagabend einen schweren Verkehrsunfall. Ein 22-Jähriger kam mit seinem Rennrad aus Richtung des Kreisverkehrs Fischbach und war auf dem Weg in Richtung Bischofswerda, berichtet ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz.

Aus der gleichen Richtung kam ein 33-Jähriger mit seinem Opel Vectra und übersah offenbar den Radfahrer, wie die Polizei berichtet. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Radfahrer wurde dabei schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

Anzeige
Handwerk, das unbezahlbar ist!
Handwerk, das unbezahlbar ist!

Mit "Herz und Hand" heißt eine neue Kampagne im UnbezahlbarLand. Sie erklärt genau, warum Handwerker Motor und Rückgrat einer ganzen Region sind.

Auch der Autofahrer musste medizinisch behandelt werden. Wie die Polizei berichtet, wurden bei ihm bei einem Alkoholtest circa 0,46 Promille festgestellt. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und beschlagnahmten den Führerschein. Die Bundesstraße war bis spät in die Nacht voll gesperrt.

Die genauen Umstände sind Gegenstand der Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes. Die Schadenshöhe liegt nach Einschätzung der Polizei bei 6.200 Euro.

Der Verkehrsunfalldienst sucht nun nach Zeugen und fragt: Haben andere Verkehrsteilnehmer den Radfahrer zuvor gesehen und überholt? Wie war er für diese erkennbar? Hinweise nehmen die Verkehrspolizeiinspektion und jede andere Polizeidienststelle entgegen. (SZ)

Kontakt Verkehrspolizeiinspektion: Telefon 03591 3670

Der Beitrag wurde am 28. Juli 2021 um 14.10 Uhr aktualisiert.

Mehr zum Thema Bautzen