merken

Görlitz

Blaufahrer, Einbrecher, Diebe

So ist das Pfingstwochenende aus Sicht der Polizei abgelaufen. Die wichtigsten Unfälle und Verbrechen in der SZ-Text-Galerie.

-
- © Archivfoto: dpa

Einbruch in Lager von Kulturinsel

In den Nachtstunden zum Freitag sind Unbekannte in ein Lager der Kulturinsel Einsiedel eingedrungen und haben diverse Reinigungs- und Putzmittel gestohlen. "Auch eine Holzskulptur, welche auf dem Gelände stand, verschwand spurlos", teilte die Polizei mit. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 4.400 Euro, der Sachschaden auf rund 20 Euro. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen. (SZ)

Angetrunken in Görlitz unterwegs

Eine Görlitzer Polizeistreife hat am Sonnabendabend bei einer Kontrolle auf der Reichertstraße in Görlitz einen angetrunkenen Mann im Auto erwischt. Der 58-jährige Nissanfahrer parkte gerade ein. "Obwohl er kontrolliert werden sollte, versuchte er zu flüchten, konnte aber gestellt werden", so die Polizei am Wochenende. "Ein durchgeführter Alkoholtest brachte das Ergebnis von 0,76 Promille." Das stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und wird für Post von der Bußgeldstelle sorgen. (SZ)

Polo-Lenkerin ohne Führerschein flüchtet in Niesky

Görlitzer Polizeibeamte haben am Sonntagmorgen eine 35-jährige Polo-Fahrerin in Niesky ohne Fahrerlaubnis erwischt. Sie hatte augenscheinlich vergessen, den Sicherheitsgurt anzulegen, so dass die Polizei sie anhielt. "Um sich der Kontrolle zu entziehen, flüchtete die Fahrerin in Richtung Ringstraße", teilte die Polizei mit. "Hier stellte sie ihren VW ab." Der Grund ihrer Flucht wurde den Beamten schnell klar: Die Dame ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Gegen die Fahrzeugführerin wurde Anzeige erstattet. (SZ)

Mercedes-Sprinter in Niesky entwendet

Unbekannte haben zwischen Sonntagabend und Montagvormittag einen auf einem Grundstück an der Muskauer Straße in Niesky abgestellten weißen Mercedes Sprinter gestohlen. "Der im Dezember 2018 zugelassene Lkw mit dem amtlichen Kennzeichen B-ST 1276 hat nach Angaben des Eigentümers einen Wert von etwa 20.000 Euro", teilte die Polizei mit. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. (SZ)

Einbruch in Görlitzer Schuppen

Vermutlich in den Nachtstunden zum Freitag sind Unbekannte in den Schuppen eines Gartens in Görlitz auf dem Siebenbörner eingedrungen. Nach Polizeiangaben "durchsuchten sie die Räumlichkeit und entwendeten Werkzeuge, eine Tauchpumpe sowie Benzin". Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 300 Euro, der Sachschaden auf zehn Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.(SZ)

Vorderrad in Görlitz gestohlen

Eine unangenehme Überraschung hat ein Fahrradbesitzer am Freitagabend in der Görlitzer Annengasse erlebt. "Er hatte sein Fahrrad gegen 18 Uhr ordnungsgemäß angeschlossen", teilte die Polizei mit. "Als er zwei Stunden später zurückkam, fehlte das Vorderrad." Der Schaden beläuft sich auf 100 Euro. Die Polizei ermittelt. (SZ)

1 / 6

Weitere lokale Nachrichten unter:

www.sächsische.de/goerlitz

Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

www.sächsische.de/niesky