merken

BMW brennt auf der Autobahn aus

Während der Fahrt nimmt der Fahrer in seinem Wagen Brandgeruch wahr – und tut das einzig Richtige.

© LausitzNews.de/Toni Lehder

Bautzen. Ein BMW ist Sonnabendnachmittag auf der Autobahn Richtung Görlitz nahe der Abfahrt Bautzen-Ost ausgebrannt. Aus bislang ungeklärter Ursache hat es 14.15 Uhr in einem BMW 525i plötzlich zu qualmen begonnen. Der Fahrer lenkte den Wagen auf den Standstreifen. Danach ging alles ganz schnell: Binnen kürzester Zeit stand die Front des BMW lichterloh in Flammen. Eine dichte schwarze Rauchsäule war bereits von Weitem zu sehen.

Die alarmierten Kameraden der Feuerwehr Bautzen löschten den Brand und kühlten die heiße Karosse ab. Für das Fahrzeug kam allerdings jede Hilfe zu spät – der Innenraum wurde durch die hohe Temperatur vollkommen zerstört, der Motorraum schmolz ebenso dahin.

Charlotte Meentzen
Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint
Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint

Für Hautbedürfnisse gilt dasselbe wie für Beziehungen oder Arbeitssituationen: Die richtige Balance sorgt für langfristiges Wohlbefinden. Charlotte Meentzen hat schon damals verstanden, dass schöne Haut am erfolgreichsten zusammen mit dem Geist gepflegt wird.

Als die Autobahn für kurze Zeit voll gesperrt wurde, machten es sich einige Autofahrer sehr einfach. Sie wendeten kurzerhand und fuhren entgegengesetzt der Fahrtrichtung von der Autobahn ab. Glücklicherweise kam es hierbei zu keinem Unfall.

Polizeibericht vom 24. September

Hund frisst vergifteten Köder

Hochkirch. Vergiftete Köder sind in Lehn in einem Waldstück am Kuppritzer Wasser verteilt worden. Die präparierten Bratwürste sind dabei zwischen Freitag- und Sonnabendnachmittag in 40 Zentimeter Höhe aufgehängt worden. Der Pudelmischling einer 54-jährigen Frau fraß offenbar einen Teil eines vergifteten Köders und musste tierärztlich behandelt werden. Die Ärztin diagnostizierte eine Vergiftung bei dem Hund. Die Köder wurden durch die Polizei sichergestellt. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Betrunkener donnert geradeaus über Kreisverkehr

Lichtenberg. Den Kreisverkehr am Eierberg zwischen Leppersdorf und Pulsnitz hat am Freitagmorgen ein 55-Jähriger offenbar komplett übersehen. Er fuhr mit seinem Renault Trafic einfach geradeaus darüber und knallte dann gegen eine Streugutkiste. Dadurch richtete er einen Schaden von 11.000 Euro an. Bei der Unfallaufnahme kam heraus, dass er etwas mehr als ein Promille Alkohol im Blut hatte.

Fußgängerin angefahren

Ottendorf-Okrilla. Eine 72-jährige Fußgängerin ist Sonnabendvormittag auf dem Parkplatz des Penny-Marktes an der Dresdener Straße verletzt worden. Eine 51-Jährige wollte ihren VW ausparken und aus und übersah dabei die am Fahrzeug vorbeilaufende ältere Dame. Die Seniorin wurde beim Zusammenstoß zu Fall gebracht und leicht an Handgelenk und Oberschenkel verletzt. Sie kam zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Einbrecher gestellt

Bautzen. Zwei Einbrecher im Keller seines Hauses hat in der Nacht zu Sonnabend ein 31-Jähriger in der Albert-Einstein-Straße bemerkt. Die Kriminellen hatten sich bereits verschiedene Gegenstände zum Abtransport bereitgelegt. Als die beiden bemerkt wurden, versuchten sie zu flüchten. Einen 29-jährigen Einbrecher konnte er bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Seinem 34-jährigen Komplizen gelang allerdings die Flucht. Der Schaden beträgt 100 Euro.

Mopedfahrerin verletzt

Pulsnitz. Auf der Kamenzer Straße, an der Einmündung der Straße Weiße Brücke, ist Freitagnachmittag eine 17-jährige Mopedfahrerin verletzt worden. Sie blinkte, weil sie nach links abbiegen wollte. Das übersah die ihr folgende 60-jährige Toyota Fahrerin offenbar und wollte überholen. Es kam zum Zusammenstoß, infolge dessen die Mopedfahrerin leicht verletzt wurde. Der Schaden beträgt 2.000 Euro.

Moped gestohlen

Bautzen. Am Saurierpark ist am Sonnabend, zwischen 17 und 22 Uhr ein Simson S 51 gestohlen worden. Das blaumetallic-farbene Moped war mit Lenkerschloss und zusätzlich einem Kettenschloss am Hinterrad gesichert. Der Wert des Mopeds mit dem Versicherungskennzeichen 894 UNR, wird mit 2.500 Euro angegeben, nach ihm wird nun gefahndet.

Garagen aufgebrochen

Steinigtwolmsdorf. Beute im Wert von 200 Euro und noch einmal so viel Schaden haben Täter angerichtet, die am Donnerstagabend zwei Garagen am Wesenitzweg und an der Siedlerstraße in Ringenhain aufgebrochen haben. Als sie bemerkt wurden, suchten sie das Weite. Auch in der Siedlerstraße waren Einbrecher in einem Garagenkomplex zugange, sechs Garagen sind hier betroffen. Es wurde Schaden in Höhe von 600 Euro angerichtet.

1 / 7

Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen, die Autobahn musste für eine halbe Stunde voll gesperrt werden. Es kam für mehr als eine Stunde zu Verkehrseinschränkungen im Brandbereich. (szo)

Weitere Bilder von dem Brand.