merken

Radebeul

Bolzplatz an der Kötitzer Straße angelegt

Auf der Wiese gibt es einen Ausgleich für den geschlossenen Spielplatz hinterm Hort an der Wilhelm-Eichler-Straße.

Einfach, aber zum Fußballspielen ausreichend ist der Bolzplatz auf dem ehemaligen Sportplatz an der Kötitzer Straße. Die Stadt hat hier zwei neue Tore aufgestellt.
Einfach, aber zum Fußballspielen ausreichend ist der Bolzplatz auf dem ehemaligen Sportplatz an der Kötitzer Straße. Die Stadt hat hier zwei neue Tore aufgestellt. © Norbert Millauer

Radebeul. Der Spielplatz im Evangelischen Schulzentrum auf der Wilhelm-Eichler-Straße ist seit Anfang des Jahres für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich. Die Schule hat das gesamte Grundstück gepachtet und will dort bauen.

Um in dem Wohngebiet dennoch eine Spielmöglichkeit anzubieten, wurde auf der Kötitzer Straße (alter Sportplatz) ein kleiner Bolzplatz angelegt. Die Fläche wurde gemäht und zwei Tore aufgestellt, informiert Stadtsprecherin Ute Leder.

Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Im grünen Herzen des waldreichen Landschaftsschutzgebietes Oberlausitzer Bergland sprudelt ein ganz besonderer Schatz: Oppacher Mineralwasser, das überall dort zu Hause ist, wo Menschen ihre Heimat genießen.

Generell, so Ute Leder, sei geplant, im Bereich des Sanierungsgebietes Radebeul-West neue Spielmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche einzurichten. Der einfache Bolzplatz diene nur für den Übergang. Auf der Fläche des ehemaligen Sportplatzes ist künftig Wohnungsbau mit Mehrfamilienhäusern geplant. (SZ/per)