merken
Zittau

"Bombe platziert": Gericht evakuiert

Eine unbekannte Person hat dafür gesorgt, dass die Polizei das Justizgebäude in Liberec räumen musste. Spürhunde kamen zum Einsatz.

Symbolbild
Symbolbild © Peter Steffen/dpa

Weiterführende Artikel

Klickstark: Pferde-Drama von "Galiopee"

Klickstark: Pferde-Drama von "Galiopee"

Nach dem Tod der Stute spricht die Dürrhennersdorfer Besitzerin über den Fall. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir am Donnerstag berichteten.

Im Liberecer (Reichenberger) Gericht soll eine Bombe platziert sein. Mit dieser Meldung löste eine unbekannte Person am Mittwoch gegen 14 Uhr einen Einsatz der Polizei aus. Diese räumte das gesamte Justiz-Gebäude - 180 Personen mussten evakuiert werden - und sperrte das Gebiet ab. "Zwei speziell ausgebildete Hunde durchsuchten den gesamten Bereich, um nach Sprengfallen zu suchen", sagt Polizeisprecher Vojtech Robovsky gegenüber dem Onlineportal drbna.cz. Da sie jedoch nichts fanden, übernahmen die Liberecer Ermittler den Fall. "Dafür kann der Täter für zwei bis acht Jahre inhaftiert werden", fügte der Sprecher hinzu.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Anzeige
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage

In Hainichen kann ab sofort sicher, sorglos und sozial wertvoll Geld angelegt werden.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Oberland lesen Sie hier

Mehr zum Thema Zittau