merken
Großenhain

Borea kommt auf die Jahnkampfbahn

Der Großenhainer FV testet erneut zu Hause. Der Gegner sieht sich gern als Nummer zwei in Dresden.

Neuzugang Karl-Ludwig Zech (re.) erzielte gegen Banik Most das erste Heimspieltor nach der Corona-Pause für den GFV. Ob das für die Startelf im ersten Pflichtspiel reicht? Trainer Steve Dieske wird es herausfinden.
Neuzugang Karl-Ludwig Zech (re.) erzielte gegen Banik Most das erste Heimspieltor nach der Corona-Pause für den GFV. Ob das für die Startelf im ersten Pflichtspiel reicht? Trainer Steve Dieske wird es herausfinden. © M. Kost

Großenhain. Fast 200 Zuschauer kamen zum ersten Heimspiel von Fußball-Landesligist Großenhainer FV nach der Corona-Pause auf die Jahnkampfbahn. 3:0 wurde der aufschlussreiche Test gewonnen.

Geht es nach den GFV-Verantwortlichen, können am Sonnabend gern noch ein paar mehr Fans kommen. Ab 14 Uhr heißt der Konkurrent SC Borea Dresden. Der Verein hat sich in der Vergangenheit gern als die Nummer zwei im Dresdner Fußball gesehen. Doch nach einer Insolvenz und dem damit nötigen Neuaufbau hat sich die erste Männermannschaft in den letzten Jahren ziemlich schwer getan. Inzwischen spielen die Boreaner wieder in der Landesklasse.

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Für den GFV wird es der vierte Test nach der Amtsübernahme von Trainer Steve Dieske sein. 18:2 Tore und drei Siege stehen bislang zu Buche. Für den neuen Coach sind indes die Ergebnisse noch "Nebensache". Er ist auf der Suche nach der Formation für die ersten Pflichtspiele und hat angekündigt, weniger als in den bisherigen Spielen zu wechseln. Zuletzt brachte er stets 18 Spieler zum Einsatz, teilweise auf ungewohnten Positionen.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain