merken

Sport

Das war eine Machtdemonstration

SZ-Sportredakteur Sven Geisler über den Kantersieg der Bayern über Dortmund.

© dpa/SZ

Natürlich kann Borussia Dortmund noch Meister werden, da hat Marco Reus sicher recht. Ein Punkt ist sechs Spiele vor dem Saisonende schließlich alles andere als ein uneinholbarer Rückstand. Das Problem: Im direkten Duell war der BVB mindestens eine Klasse schlechter als der Titelverteidiger. Die Bayern erwischten einen perfekten Tag, Dortmund einen rabenschwarzen. So einfach könnte man es zusammenfassen, aber das trifft es irgendwie nicht.

Dieses einseitige Spitzenspiel am Sonnabendabend war eine Münchner Machtdemonstration. Mia san mia! So sieht es aus, wenn die Bayern ernst machen. Entschlossenheit gepaart mit einem taktischen Konzept und der spielerischen Klasse sowohl der Einzelspieler als auch als Team – das war ein wahrlich meisterlicher Auftritt. Dortmund dagegen hat sich ergeben und vorführen lassen, die Mannschaft ein einziger Totalausfall inklusive Trainer. Dagegen hat der von Anfang an argwöhnisch beäugte Niko Kovac seinen Kritiker den Mund gestopft.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Im Höffner strampelt der Elbepark

Ab in den Sattel und eine selbst gemachte Erfrischung genießen.  So machen Höffner und die AOK PLUS den Elbepark fit.

Was bedeutet dieser Abend, an dem Spannung und Vorfreude schnell der Bewunderung für die Bayern einerseits sowie der Enttäuschung über den leblosen Auftritt der Borussia andererseits gewichen sind? Die Meisterschaft ist nicht entschieden, sofern sich die Münchner wie in dieser Saison schon öfter Ausrutscher gegen die vermeintlich Kleinen leisten. Zudem haben sie mit RB Leipzig auswärts und Eintracht Frankfurt zu Hause am Ende das schwierigere Restprogramm. Dortmund müsste sich von dem Schock aber erst einmal erholen.

Die eigentliche Erkenntnis ist jedoch, dass die Bayern sogar in einer für ihre Ansprüche schwächeren Saison das Double gewinnen können. Doch weil sie national de facto konkurrenzlos sind, reicht es international nicht, um in der Champions League weit zu kommen.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Bayern demonstriert seinen Titelanspruch

Mit einem 5:0 gegen Borussia Dortmund gelingt den Münchnern der Sprung zurück an die Tabellenspitze. BVB-Coach Favre spricht von einer Lehrstunde für sein Team.

E-Mail an Sven Geisler