merken

Bautzen

Brand am Supermarkt: Verdächtiger gefasst

In Königswartha stand am Dienstag ein Unterstand in Flammen. Zeugen halfen, den mutmaßlichen Täter zu ermitteln.

© dpa

Königswartha. Die Polizei hat einen Mann ermittelt, der im Verdacht steht, für einen Brand in Königswartha verantwortlich zu sein. Hier stand am Dienstag der Unterstand für Einkaufswagen neben einem Supermarkt in Flammen. Dabei entstand Schaden in Höhe von rund 15 000 Euro. Nach Zeugenaussagen befand sich ein 42-Jähriger während der Löscharbeiten in der Nähe des Brandortes. Der Deutsche räumte gegenüber der Polizei ein, dass er eine glimmende Zigarettenkippe in den mit Papier und Pappe gefüllten Mülleimer am Unterstand geworfen hatte. Die Ermittlungen dauern an.

Anzeige
Das Deutsche Hygiene-Museum

Mit seinem vielfältigen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm ist es ein beliebtes Ausflugsziel für Gäste aus aller Welt. Es ist viel mehr als nur ein Museum.

Bei Unfall verletzt

Hermsdorf.  Unaufmerksamkeit hat vermutlich am Donnerstagabend zu einem Unfall auf der Autobahn bei Hermsdorf geführt. Eine VW-Fahrerin prallte auf der linken Fahrspur in Richtung Görlitz auf einen vor ihr fahrenden Ford. Dieser wurde gegen einen Sattelzug geschoben. Dessen Fahrer sowie der Fahrer des Fords blieben unverletzt. Die Unfallverursacherin zog sich leichte Blessuren zu. Sachschaden: rund 17 000 Euro.  

Spritzgerät gestohlen

Bautzen. Diebe haben während der zurückliegenden Tage ein Spritzgerät von  einer Baustelle am Rande der Fabrikstraße in Bautzen gestohlen. Wert: rund 3 500 Euro.

Diebstahl scheitert

Sohland. Ein Mann hat am Donnerstag versucht, ein E-Bike aus einer Garage an der Sohlander Hauptstraße zu stehlen. Der Besitzer bemerkte das und verfolgte den Dieb gemeinsam mit seiner Ehefrau. Als der Unbekannte bemerkte, dass ihm das Paar auf den Fersen war, ließ er das Rad stehen und floh zu Fuß. Nun sucht ihn die Polizei.

Sprayer gestoppt

Bautzen. Polizisten haben am Donnerstag einen 37-Jährigen gestoppt, der ein Schaufenster an der Kantstraße mit Bautzen mit einem Grafitto besprühen wollte. Zuvor hatte der Deutsche seine Spuren bereits an fünf anderen Orten in Bautzen hinterlassen. Weil der Mann einen verwirrten Eindruck machte, wurde ein Arzt verständigt. 

Rentnerin bekommt ihr Geld zurück

Pulsnitz. Eine unbekannte Frau rief am Donnerstag eine Rentnerin aus Pulsnitz an und  gab sich als Sparkassenangestellte aus. Sie fragte nach einer Gewinnspielteilnahme und berichtete danach von Ausständen im vierstelligen Bereich. Um diese zu begleichen, forderte die Anruferin, den Betrag in bar an eine Adresse nach Leipzig zu senden. Die 82-Jährige befolgte die Anweisungen. Später kamen ihr jedoch Zweifel und sie wandte sich an die Polizei. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Post konnte der Brief gestoppt werden. Die Ermittler gaben der Seniorin noch am Nachmittag ihr Bargeld zurück.