merken
Dresden

Brand in Dresdner Theater

Die Brandmeldeanlage des Kleinen Hauses in der Neustadt alarmierte am Freitagmittag die Feuerwehr. Rauch war in den Zuschauerraum gedrungen.

Fünfeinhalb Stunden dauerte ein Einsatz der Feuerwehr im Kleinen Haus des Staatsschauspiels in der Dresdner Neustadt.
Fünfeinhalb Stunden dauerte ein Einsatz der Feuerwehr im Kleinen Haus des Staatsschauspiels in der Dresdner Neustadt. © Symbolfoto: Rene Meinig

Dresden. Das Kleine Haus des Staatsschauspiels Dresden musste am Freitagmittag evakuiert werden. Kurze Zeit später traf die Feuerwehr am Theatergebäude in der Glacisstraße ein, nachdem eine automatische Brandmeldeanlage sie alarmiert hatte. 

Wie die Feuerwehr am Montagmorgen mitteilt, gingen mehrere Trupps zur Erkundung in das Gebäude und fanden in einem Technikraum im dritten Obergeschoss eine starke Verqualmung vor. Ein Brand im Deckenbereich wurde mit einem Strahlrohr gelöscht. Durch einen Schacht gelangte auch Brandrauch in den Zuschauerraum.

Anzeige
Ihre Berufserfahrungen sichtbar machen
Ihre Berufserfahrungen sichtbar machen

Der neue „ValiKom Transfer“ - Alle Verfahren der IHK Dresden und Handwerkskammer Dresden wurden bisher erfolgreich beendet!

"Da der Technikraum über keinerlei Abluftöffnung verfügte, gestaltete sich die Entfernung des Brandrauches als sehr herausfordernd", erklärt die Feuerwehr. Mit speziellen Absaugschläuchen und der Unterstützung der Werkfeuerwehr Infineon habe der Brandrauch nach geraumer Zeit aus dem gesamten Objekt entfernt werden können. Verletzt wurde bei diesem Einsatz, der etwa fünfeinhalb Stunden dauerte, niemand. Das Staatsschauspiel befand sich bis zum 23. August in den Theaterferien. 

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden