merken

Pirna

Brand im alten Pirnaer Klebstoffwerk

Die Industriebrache im Süden Pirnas geriet am Sonntag in Brand. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

40 Kamerden der Feuerwehr halfen den Brand zu löschen.
40 Kamerden der Feuerwehr halfen den Brand zu löschen. © Marko Förster

Im ehemaligen Kittwerk in Pirna brannte es am Sonntagabend kurz nach 20 Uhr. Unrat sowie ein Holzbalken im Erdgeschoss des alten Produktionsgebäudes standen in Flammen. Kurz nach 20 Uhr bemerkte ein junger Mann, der an einer Bushaltestelle in der Nähe wartete, Rauch aus dem Gebäude im Erdgeschoss steigen und benachrichtigte die Feuerwehr. Diese rückte mit rund 40 Kameraden aus Pirna-Neundorf sowie von der Hauptwache Pirna, Altstadt und aus Copitz an. Während der Löscharbeiten wurde die Straße Alt-Rottwerndorf in Höhe des ehemaligen Kittwerkes gesperrt. 

Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Nach gut einer Stunde waren die Löscharbeiten beendet. Die Polizei ermittelt zur Brandursache. Möglicherweise handelt es sich um Brandstiftung.  In dem seit Jahren leer stehenden Werk brannte es bereits mehrfach. Den größten Brand gab es am 15. September 2012. Damals stand der komplette Dachstuhl eines ungenutzten Gebäudes vom ehemaligen Kittwerk Pirna in Flammen.

Noch mehr Lokales auf www.sächsische.de/ort/pirna.

Informationen zwischendurch aufs Handy: www.szlink.de/whatsapp-regio

Täglicher Newsletter kostenlos: www.sz-link.de/pirnaheute