merken

Döbeln

Brand in Einfamilienhaus

Die Feuerwehr konnte den Brand in Leisnig am Nachmittag schnell löschen. Auch die Polizei war vor Ort.

© Symbolbild: Marko Förster

Leisnig. Gegen 13.30 Uhr sind Feuerwehr und Polizei am Donnerstag in die Webergasse gerufen worden. Dort war es nach derzeitigem Kenntnisstand im Obergeschoss des Einfamilienhauses zu einem Schwelbrand gekommen. Dieser konnte von den Kameraden der Feuerwehr zügig gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Das Wohnhaus ist derzeit nicht bewohnbar. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor.

Anzeige
Zeit, dem Weihnachtsstress zu entfliehen!   

Über Thüringen liegt der Adventszauber und lädt ein, die Vorweihnachtszeit ohne Hektik im Herzen Deutschlands zu genießen.

Ein Brandursachenermittler hat den Brandort am Freitag untersucht. „Dabei haben sich keine Anzeichen dafür ergeben, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde“, teilt die Polizeidirektion Chemnitz mit. Im Zuge der weiteren Ermittlungen werden besonders eine fahrlässige Brandentstehung oder eine technische Ursache für das Feuer geprüft. (DA/rt)

Aus dem Polizeibericht

Ostrau. Vergangene Nacht brachen Unbekannte auf ein Firmengelände nahe der B 169 ein. In der Folge entwendeten die Täter einen nicht zugelassenen, orangefarbenen Traktor Kioti CK 3510 sowie einen gelben Radlader Schäffer 2445-SLT. Vermutlich wurden beide Fahrzeuge verladen und abtransportiert. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 68.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht? Wem sind am Tatort, möglicherweise auch schon im Vorfeld der Tat, Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die mit dem Diebstahl in Verbindung stehen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Döbeln unter der Rufnummer 03431 659-0 entgegen.

Aus dem Polizeibericht

Döbeln. Am Donnerstagabend drangen unbekannte Täter durch das Einschlagen der Scheibe der Beifahrertür in einen in der Weststraße parkenden Pkw Citroën ein. Im Fahrzeuginnenraum befand sich eine Handtasche, welche entwendet wurde. Im Zuge der Ermittlungen konnte die Handtasche in Tatortnähe aufgefunden werden. Jedoch fehlte die Geldbörse mit Geldkarte, Dokumenten sowie einer geringen Menge Bargeld. Die Dokumente wurden durch die Polizei zur Fahndung ausgeschrieben. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei rät:

Ein Auto ist kein Tresor! Lassen Sie keine Wertsachen, Dokumente oder Taschen im Auto zurück!

Aus dem Polizeibericht

Kriebstein. Vom Schönberger Weg nach links auf die bevorrechtigte Dorfstraße fuhr am Donnerstag ein Pkw Mercedes. Dabei kollidierte der Mercedes mit einem auf der Dorfstraße fahrenden Pkw VW. Die VW-Fahrerin (Alter derzeit nicht bekannt) erlitt leichte Verletzungen. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro.

Außerdem im Polizeibericht

Döbeln. Über ein aufgehebeltes Fenster verschafften sich Unbekannte Zutritt in ein Büro in der Fichtestraße. Die Täter erbeuteten daraus eine Geldkassette. Der Gesamtschaden wurde mit rund 2.000 Euro angegeben.

1 / 4