Merken

Brandermittler vor Ort

Nach dem Brand in der Gröditzer Großbäckerei Raddatz am Mittwochabend sucht die Polizei nun nach der Ursache für das Feuer.

Teilen
Folgen
© privat

Gröditz. Um die Ursache für das Feuer zu ermitteln, das am Mittwochabend in der Gröditzer Großbäckerei Raddatz ausgebrochen war, sind nun die Brandermittler der Polizei vor Ort. Auch der Gröditzer Wehrchef Rolf Engl war vor Ort, um sich nach dem Stand der Dinge zu erkundigen. Er sagte der SZ, dass der gestrige Einsatz zu den größten für seine Wehr in diesem Jahr gehöre.

Die Bäckerei arbeitet unterdessen weiter. Firmenchef Christoph Raddatz hatte der SZ gesagt, dass die Produktion wegen des Brandes umgestellt werden müsse, aber weiter laufe. Die von dem Brand betroffene Halle befindet sich an der B 169 am Gröditzer Ortseingang. Die Produktions- und Verkaufsstätten der Firma, die einige Meter entfernt liegen, waren von dem Unglück nicht betroffen.

. Und auch die Weihnachtsaktion am Wochenende werde es geben, sagt Firmenchef Christoph Raddatz. Die für den 3. Dezember geplante Weihnachtsbäckerei finde statt. Bei der Aktion von 10.30 bis 17 Uhr öffnet die Backstube und Besucher können die Bäcker bei der Arbeit zusehen. Rundherum gibt es Kinder- und Kulturprogramm. (ewe)