merken

Bautzen

Breites Bündnis plant Fest der Begegnung

Die Organisatoren eines Festes wollen zeigen, wie vielfältig Bautzen ist. Für ihre Veranstaltung am 1. Mai suchen sie noch Mitwirkende.

Das Fest am 1. Mai soll auf dem Kornmarkt stattfinden. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Normalerweise geht es bei einem Fest in erster Linie um Unterhaltung und um Spaß. Doch die neue Veranstaltung, die ein breites Bündnis am 1. Mai in Bautzen durchführen will, hat einen anderen Schwerpunkt. „Bei dem Fest der Begegnung ist uns das Gespräch wichtig. Es geht uns darum, Ängste gegenüber dem Fremden, dem unbekannten Anderen abzubauen“, erklärt Organisator Martin Schneider.

Das grobe Konzept für das Fest steht bereits. Zwischen 15 und 18 Uhr sollen entlang der Reichenstraße Tische aufgebaut werden. An ihnen stellen sich verschiedene Akteure vor. Noch werden Mitstreiter dafür gesucht. Prinzipiell dürfe jeder dabei sein, erklärt Martin Schneider. „Anders als beim Fest der Vereine muss aber der Aspekt Integration eine Rolle spielen“, sagt er und nennt ein paar Beispiele. So könnte sich der Veranstalter vorstellen, dass sich die Russlanddeutschen an einem Tisch präsentieren, oder die vietnamesische Gesellschaft. Ziel des neuen Festes sei es, die kulturelle Vielfalt der Stadt Bautzen darzustellen. Im gemeinsamen Gespräch, so hofft Martin Schneider, könnten dann Vorurteile überwunden werden.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Auch wenn die Veranstaltung vor allem von den Ortsverbänden von SPD, Grünen und Linken organisiert wird, soll die große Politik keine Rolle spielen. Die Kommunalpolitik bekommt aber sehr wohl einen Platz. So werden zum Beispiel viele Stadtratsfraktionen bei dem Fest mitwirken. Mit ein bisschen Musik wollen die Organisatoren ihren Nachmittag abrunden. Das Fest soll aber nicht die traditionelle Veranstaltung vom 1. Mai ersetzen. Auch in diesem Jahr feiern die Gewerkschaften den „Tag der Arbeit“ auf dem Kornmarkt.

Wer beim Fest der Begegnung mitwirken will, meldet sich unter: [email protected] Außerdem gibt es ein Treffen am 11. April ab 17 Uhr im Grünen Laden.