merken

Brisante Ratssitzung

Der Gottleubaer Stadtrat tut sich schwer mit der Entscheidung über einen neuen Standort für das bisher geteilte Rathaus. Statt wie bisher zwei Standorte in Bad Gottleuba und Berggießhübel soll es künftig nur noch einen geben.

Der Gottleubaer Stadtrat tut sich schwer mit der Entscheidung über einen neuen Standort für das bisher geteilte Rathaus. Statt wie bisher zwei Standorte in Bad Gottleuba und Berggießhübel soll es künftig nur noch einen geben. Seit nunmehr anderthalb Jahren wird darüber diskutiert. Vieles spricht für das Georgenbad mit dem Haus des Gastes in Berggießhübel, auch der Tagesordnungspunkt in der Sitzung des Stadtrates am 15. November. Dann nämlich soll es um eine weiterführende Betrachtung eben des „Haus des Gastes“ als gemeinsames Rathaus gehen.

Und das ist nicht das einzige Thema, das am Donnerstag Diskussionen verspricht. So gibt es auch die erste Lesung des Haushaltes für nächstes Jahr. Wünsche und Forderungen gibt es zahlreiche, nun muss sich zeigen, was 2019 tatsächlich finanzierbar und realisierbar ist.

Anzeige
Karriere machen bei ENSO

Lust auf einen Job voller Energie? Dann kommen Sie am 21. September zum ENSO-Ausbildungstag auf die Hahnebergstraße 4 und informieren Sie sich von 10 bis 14 Uhr!

Besondere Brisanz aber bekommt die Sitzung durch das erste offizielle Aufeinandertreffen von CDU-Frau Madlen Rätze und Verwaltungsleiter Christian Walter (parteilos) als Kandidaten für die Bürgermeisterwahl im Januar. Amtsinhaber Thoma Mutze (parteilos) tritt nicht mehr an. (SZ/sab)

Stadtrat, 15. November, 19 Uhr, Bürgerhaus Bad Gottleuba, Bürgerfragestunde am Ende