merken

Dynamo

Dynamos Torwart droht Zwangspause

Das Pokalspiel in Berlin endet für Kevin Broll doppelt schmerzlich. Gegen Stuttgart am Sonntag gibt es jetzt nur einen möglichen Ersatz.

Marko Grujic verwandelt den entscheidenden Elfmeter gegen Kevin Broll - der zu dem Zeitpunkt bereits mit Gehirnerschütterung spielt.
Marko Grujic verwandelt den entscheidenden Elfmeter gegen Kevin Broll - der zu dem Zeitpunkt bereits mit Gehirnerschütterung spielt. © dpa

Dresden. Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden muss am Sonntag beim VfB Stuttgart voraussichtlich auf Stammtorwart Kevin Broll verzichten. "Wenn es etwas am Kopf ist, gehen wir bei ihm nicht das Risiko ein. Da geben wir ihm lieber die Zeit", sagte Trainer Cristian Fiel am Freitag auf der Spieltagspressekonferenz.

Anzeige
Auf den Spuren des „Weißen Goldes"

Erhalten Sie am 23.11. exklusive Einblicke in die Meissner Porzellanwelt. Jetzt zwei Tickets zum Preis von einem sichern!

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Fünf Punkte, die Dynamo jetzt Mut für die Liga machen

Im Pokal haben die Dresdner Hertha BSC einen großen Kampf geliefert. Was heißt das für das nächste Spiel in der zweiten Liga am Sonntag in Stuttgart?

Symbolbild verwandter Artikel

Wie Dynamo jetzt den Pechvogel aufrichtet

Ausgerechnet der Jüngste verschießt seinen Elfmeter beim Pokalspiel in Berlin. Trotzdem sagt der Trainer für Kevin Ehlers eine großartige Zukunft voraus.

Broll hat sich am Mittwochabend im DFB-Pokal beim Ausscheiden nach Elfmeterschießen gegen Hertha BSC eine Gehirnerschütterung zugezogen und wurde am Freitag weitergehend untersucht. Von den Ergebnissen hängt ab, ob der 24-Jährige am Samstagmittag die Fahrt von Dresden nach Stuttgart mit antreten wird. Die Entscheidung, so Fiel, falle kurzfristig.

Beim Bundesliga-Absteiger erwartet Dynamo die nächste schwere Aufgabe - und womöglich das nächste emotionale Highlight vor mehr als 50.000 Zuschauern, darunter diesmal rund 4.000 Dynamo-Fans. Die sportliche Ausgangslage ist vergleichbar: Der Tabellendritte Stuttgart hat die individuell deutlich besser besetzte Mannschaft und den sofortigen Wiederaufstieg als eindeutiges Ziel ausgegeben, Dynamo ist als Vorletzter nach der Niederlagenserie zuletzt der klare Außenseiter.

Als Ersatz bei Brolls Ausfall stünde einzig Patrick Wiegers bereit, da auch Tim Boss aufgrund einer Innenbanddehnung sowie eines Faserrisses derzeit verletzt fehlt. Auf der Wechselbank in Stuttgart würde dann der A-Jugendspieler Stefan Kiefer sitzen. Zudem muss Dynamo auf Sascha Horvath (Operation nach Sehnenverletzung am linken Zeigefinger) sowie die gesperrten Niklas Kreuzer (Rot) und Patrick Ebert (Gelb) verzichten. Darüber hinaus kündigte Fiel einige personelle Wechsel an. "Ich bin bereit, natürlich", sagt Wiegers - und wünscht Broll dennoch schnelle Genesung. (SZ)

Torwart Patrick Wiegers. 
Torwart Patrick Wiegers.  © Robert Michael/dpa