merken

Bücherzelle für Grünberg

Der Ortsverein hat die Tauschbörse in einer Telefonzelle fertiggestellt. Jetzt wird sie eingeweiht.

© Symbolfoto: dpa

Grünberg. Die Mitglieder des Ortsvereins Grünberg haben ihre Bücherzelle fertiggestellt. Die umgebaute Telefonzelle soll künftig als kleine Bibliothek dienen. Allerdings benötigt man dafür keinerlei Mitgliedsausweis. Denn bei der Telefonzelle handelt es sich um eine Büchertauschbörse, die auf dem Rastplatz Ochsenbude mitten im Dorfkern zu finden ist. Wer also auf der Suche nach einem neuen Schmöker ist, nimmt sich einfach eines seiner ausgelesenen Bücher mit und tauscht dieses gegen ein Unbekanntes aus der Telefonzelle aus. So erneuert sich auch der Bestand der kleinen Bibliothek immer wieder.

Die Einweihung der Büchertauschbörse möchte der Ortsverein feiern und lädt deshalb für diesen Donnerstag, den 12. April, 16 Uhr zur Einweihung ein. „Jaqueline Hanitsch und Thomas Lepczynski steckten viel Freizeit und Enthusiasmus in die Vorbereitung und Gestaltung, und auch das Bibliotheksteam aus Grünberg trug zur Finanzierung durch Spenden bei“, erklärt die Vereinsvorsitzende Heike Gaum. Wer neugierig ist auf das Projekt der Ehrenamtlichen, kann am morgigen Donnerstag gern vorbeikommen. „Interessenten sind ab diesem Tag herzlich eingeladen, dort auch schon Bücher zu entnehmen und andere hineinzustellen. Natürlich kann der Rastplatz auch gerne zum Schmökern vor Ort genutzt werden“, fügt Heike Gaum hinzu. (SZ)

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.