merken

Bürgerfest am Dreiländerpunkt

Besucher aus Deutschland, Polen und Tschechien erwartet diesen Sonnabend ein buntes Bühnenprogramm. Für kurze Wege sorgt eine Fußgängerbrücke über die Neiße.

© Thomas Eichler

Zittau. Grenzenlos feiern, spielen, begegnen – das alles ist an diesem Sonnabend nun schon zum 19. Mal beim gemeinsamen EU-Bürgerfest am Dreiländerpunkt von Deutschland, Polen und Tschechien an der Neiße angesagt. Die großen und kleinen Besucher aus dem Dreiländereck erwartet ein Volksfest mit einem bunten Bühnenprogramm. Um 14 Uhr wird das Fest auf der Bühne auf der tschechischen Seite eröffnet. Von 15 bis 18 Uhr heißt es „Mach mit – mach’s nach“ bei einer trinationalen Kindergarten-Olympiade. Beim Zwölf-Sterne-Parcours des Internationalen Kinder- und Jugendparlaments Neiße gibt es Mitmachstationen zum Thema „Wissen, Können, Basteln“. Die Veranstalter werben für eine Unterhaltung für die ganze Familie mit viel Spaß für die Kinder. Auch für leckeres Essen und Trinken ist gesorgt. Zudem baut das Technische Hilfswerk für diesen Tag wieder eine Fußgängerbrücke über die Neiße, sodass auch von deutscher Seite nur kurze Wege zum Festgebiet zurückzulegen sind. Nachmittags ist bis zum Abend Livemusik mit Party-Songs, Blasmusik und Dixieland angesagt. Um 19 Uhr werden die Drei-Länder-Feuer entzündet. Mit einem Feuerwerk gegen 21.45 Uhr sowie zuvor Folk-Pop mit der „Stan Band“ aus Tschechien soll dann ein grenzenloser Erlebnistag enden.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.