merken

Bürgerhain entsteht im Kloster Buch

Mit der Hilfe des Rotary Clubs Döbeln-Mittelsachsen sind jetzt die ersten 14 Bäume gepflanzt worden. Weitere sollen folgen.

© Christian Kluge

Von Christian Kluge

Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Klosterbuch. Wer denkt, junge Bäume pflanzen kostet heutzutage nicht viel, der liegt falsch. Stolze 140 Euro pro Bäumchen hat der Rotary Club Döbeln-Mittelsachsen investiert, um die ersten 14 Gewächse im neu geplanten Bürgerhain einzusetzen. Rotary-Vereinspräsident Uwe Petschinka sagte am Sonnabend bei der Aktion im Kloster Buch: „Wir kümmern uns gerne um soziale Projekte und unterstützen auch den Kloster-Förderverein, und zwar schon seit einigen Jahren. Auch bei der Anlage des Kräutergartens haben wir geholfen.“

Bei den neuen Bäumen, die auf der großen Rasenfläche verteilt wurden, handelt es sich um kanadischen Ahorn. Rotarier-Vorstandsmitglied Holger Jentzsch: „Die sind besonders widerstandsfähig, auch bei Hochwasser.“ Was sich beim Förderverein des Klosters Buch niemand so schnell wieder wünscht. Auch so ist genug an den Gebäuden nahe der Mulde zu tun. So wird derzeit beispielsweise eines der großen alten Dächer neu gedeckt. Und Uwe Petschinka ergänzt: „Hier im Kloster pflegt man auch die Kultur und wir wollen helfen, es attraktiver zu machen. Natürlich können sich auch andere Bürger beteiligen und Bäume pflanzen, vor allem auch Kinder. Hier soll es dauerhaft schön werden im neuen Bürgerhain.“

Der Rotary Club Döbeln-Mittelsachsen hat noch viele andere Projekte laufen. Der nächste Höhepunkt ist am 15. Dezember ab 17 Uhr eine Buchlesung und das Benefiz-Konzert „Hilfe für Josefine“ in der Döbelner Nikolai-Kirche mit Sabine Langenbach und ihrer Jazz-Combo. Josefine Stuber ist nach einer Hirnhautentzündung schwerbehindert. Ihre Therapie wird rund 200 000 Euro kosten. Dafür wird von den Rotariern gesammelt.