merken

Bürgermeister a. D. verwaltet Kirschallee

Königsteins früheres Stadtoberhaupt Frieder Haase wird Geschäftsführer vom Industrie-Center Neustadt.

© Archivfoto: Marko Förster

Von Nancy Riegel

Neustadt. Ab Mitte des Monats ist ein Neuer für die Verwaltung der Gewerbeflächen in Neustadt zuständig. Frieder Haase, Königsteins früherer Bürgermeister, löst Frank Beyer als Geschäftsführer der ICN (Industrie-Center Neustadt) ab, der sich in den Ruhestand verabschiedet. Die ICN ist eine Tochtergesellschaft der Stadt und zuständig für die Vermarktung und Erschließung von Gewerbegebieten in Neustadt, unter anderem die revitalisierte Kirschallee.

Anzeige
Sachsen krempelt die #ärmelhoch
Sachsen krempelt die #ärmelhoch

Die Corona-Schutzimpfung ist gestartet. Zunächst allerdings nur für Menschen, die zur Gruppe der höchsten Priorität gehören.

Der 56-jährige Frieder Haase betreibt seit seiner Verabschiedung aus dem König-steiner Rathaus ein Ingenieur- und Beratungsbüro zu Hause in Pfaffendorf. Diese Arbeit wird er auch als neuer Geschäftsführer der ICN nicht aufgeben. „Mein Büro wird es weiterhin geben, die Geschäftsführertätigkeit ist keine Vollzeitstelle“, so Haase. Das begründet Neustadts Bürgermeister Peter Mühle (NfN) damit, dass der erste Abschnitt der Kirschallee abgeschlossen wurde und die Planung für das zweite Areal von Frank Beyer angeschoben wurde. Die Fördermittelanträge wurden bereits gestellt und es gab erste Gespräche mit Unternehmen, die sich an den Grundstücken zur Sebnitzer Straße hin niederlassen könnten.

Haase blickt zuversichtlich auf seine neue Aufgabe. „Als ehemaliger Bürgermeister kenn ich mich mit Fördermittelanträgen aus.“ Und auch als Geschäftsführer war er vor seiner Tätigkeit an der Stadtspitze schon tätig. Die Doppelbelastung von ICN und eigenem Büro sieht er als Herausforderung, aber als keine unlösbare. Er habe eben wenig Lust, endgültig zu Hause zu sitzen, sagt er mit einem Lachen.