merken

Bürgermeisterwahl verspricht Rekord-Beteiligung

Im Großenhainer Land richten sich die Blicke heute Abend nicht nur auf die Ergebnisse der Bundestagswahl - sondern auch nach Ebersbach.

© Archiv/Klaus-Dieter Brühl

Ebersbach. Im Großenhainer Land richten sich die Blicke heute Abend nicht nur auf die Ergebnisse der Bundestagswahl - sondern auch nach Ebersbach. Dort haben sich in den letzten Wochen sechs Bewerber ins Gespräch für den Bürgermeisterstuhl von Margot Fehrmann (CDU) gebracht.

Eine echte Macherin, die nach Jahrzehnten nun ihr Amt weitergibt. Nur an wen? Für wen können sich die Bürger erwärmen? Einen Verwaltungsfachmann, einen Praktiker aus einem anderen Beruf? Einen Gemeinderat, der schon Einblick hat? Oder einen Neuling? Es wird spannend

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Sollten alle sechs Kandidaten ihr Wählerklientel finden, ist auch klar - dann kann es heute Abend keinen Sieger geben. Denn der müsste auf Anhieb über 50 Prozent der Stimmen nur auf sich vereinen.

Weiterführende Artikel

Wer zieht ein in die Ebersbacher Verwaltung?

Wer zieht ein in die Ebersbacher Verwaltung?

Sechs Bewerber wollen neuer Bürgermeister werden. Am Sonntag entscheiden die Einwohner der Gemeinde, wem sie es am meisten zutrauen.

Gut möglich also, dass die Bürger der Gemeinde Ebersbach Anfang Oktober noch einmal wählen. Mit Spannung wird auch erwartet, wie hoch die Wahlbeteiligung in Ebersbach durch die wichtige Bürgermeisterfrage insgesamt schnellt. Ein Spitzenplatz im Landkreis scheint schon jetzt sicher. (ulb)