merken

Zittau

Bundeschef der Grünen kommt nach Zittau

Um Marie Mühlich und Franziska Schubert im Landtags-Wahlkampf zu helfen, hat sich Robert Habeck angekündigt. Unter anderem steht ein Besuch im Tierpark an.

Schon im Görlitz OB-Wahlkampf kam Robert Habeck, um Franziska Schubert zu unterstützen.
Schon im Görlitz OB-Wahlkampf kam Robert Habeck, um Franziska Schubert zu unterstützen. © Nikolai Schmidt

Noch im Mai hat er Franziska Schubert beim OB-Wahlkampf in Görlitz unterstützt, jetzt hilft er ihr auch bei der Kandidatur für den sächsischen Landtag: Der Bundesvorsitzende  der Grünen, Robert Habeck, ist am kommenden Dienstag in Zittau zu Gast. Darüber informiert der Kreisverband. 

An dem Tag wird Robert Habeck um 16 Uhr mit Franziska Schubert und Zittaus Direktkandidatin der Grünen, Marie Mühlich, den Tierpark besuchen und mit Bürgern sowie Oberbürgermeister Thomas Zenker (Zkm) über die Kulturhauptstadtbewerbung 2025 sprechen. Ab 19 Uhr ist er dann mit dem Grünen-Spitzenkandidat Wolfram Günther im Zittauer Volkshaus zu erleben. 

Anzeige
Richtfest in Görlitz-Weinhübel

Die eigenen vier Wände sind eines der größten Projekte im Leben. Am 16. November können Interessenten die vier entstehenden Doppelhäuser auf der Landheimstraße besichtigen.

Dort wollen sie unter anderem darüber diskutieren, wie im Landkreis Görlitz und in Sachsen künftig Ökologie und Ökonomie miteinander verknüpft, Heimat gerechter und weltoffener gestaltet werden kann. Die Gesprächsrunde wird Franziska Schubert moderieren.

Wolfram Günther ist Rechtsanwalt und Kunsthistoriker, seit 2014 Mitglied des Landtags und voriges Jahr Fraktionsvorsitzender der Grünen geworden. Robert Habeck hat den Bundesvorsitz 2018 übernommen und war Minister für Energiewende, Landwirtschaft und Umwelt in Schleswig-Holstein. Bevor er sich ganz der Politik widmete, arbeitete der studierte Philosoph als Kinderbuchautor.

Franziska Schubert sitzt seit 2014 im Landtag. Sie trat dieses Jahr zur OB-Wahl in Görlitz an, wo sie zugunsten von Octavian Ursu (CDU) auf ihre Teilnahme am zweiten Wahlgang verzichtete. Nun kandidiert die Abgeordnete erneut für den Landtag. Ihr Fokus seien die Themen Finanzen und Entwicklung des ländlichen Raums mit Klein- und Mittelstädten, teilt der Kreisverband mit.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/zittau