merken

Sport

Bundesliga aktuell: Bayern legt wieder vor

Lange sieht es nach einem Ausrutscher im Titelrennen aus. In Überzahl gewinnt der Rekordmeister aber gegen Bremen. Auch RB Leipzig siegt. Und Schalke verliert deutlich.

Die Münchner haben nicht nur die Lufthoheit, hier Thiago gegen Davy Klaassen, sondern auch die Tabellenspitze.
Die Münchner haben nicht nur die Lufthoheit, hier Thiago gegen Davy Klaassen, sondern auch die Tabellenspitze. © Lino Mirgeler/dpa

Der FC Bayern München hat in der Fußball-Bundesliga vorgelegt - mit einem 1:0-Erfolg am Samstag gegen Werder Bremen. Damit beträgt der Vorsprung auf den Tabellenzweiten Borussia Dortmund, der am Sonntag in Freiburg spielt, vorläufig sogar vier Punkte. Doch die Bayern taten sich lange schwer und vergaben gegen Werder, das nach der Gelb-Roten Karte für Milos Veljkovic in der 58. Minute in Unterzahl spielte, zahlreiche Chancen. Erst eine Viertelstunde vor dem Ende konnten die Münchner jubeln, als Nationalverteidiger Niklas Süle mit einem abgefälschten Distanzschuss traf.

Im Abstiegskampf musste der VfB Stuttgart einen womöglich vorentscheidenden Rückschlag hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl, der am späten Abend noch entlassen wurde, unterlag 0:6 beim FC Augsburg, der wiederum den Klassenverbleib nun fast sicher hat. Stuttgart zeigte eine katastrophale Leistung und lag schon nach 29 Minuten mit 0:3 zurück. Zunächst traf Khedira (11.), ehe Hahn ungehindert nach einer Ecke erhöhte (18.) und Max (29.) für den dritten Treffer sorgte. Nach dem Seitenwechsel setzte sich das VfB-Debakel fort. Richter (53./68.) und erneut Max (59.) sorgten für den Endstand und den zweiten Augsburger Sieg im zweiten Spiel unter Trainer Martin Schmidt.

Anzeige
Döbeln, eine Stadt erleben

Wir laden Sie ein, mit uns auf eine Entdeckungsreise durch die wunderschöne Muldestadt zu gehen. Erleben Sie, was in Döbeln steckt mit dem BOULEVARD Döbeln

RB Leipzig marschiert indes unaufhaltsam in die Champions League. Drei Tage vor dem Halbfinal-Duell im DFB-Pokal mit dem Hamburger SV feierten die Leipziger am Samstagabend mit dem 2:1-Erfolg bei Borussia Mönchengladbach den siebten Auswärtssieg in Serie in der Fußball-Bundesliga und kann die Teilnahme an der europäischen Königsklasse kaum noch verspielen. Die Gastgeber hingegen blieben auch im sechsten Heimspiel nacheinander sieglos und müssen jetzt sogar noch um die Teilnahme an der Europa League bangen. Marcel Halstenberg (17./Foulelfmeter/53.) erzielte beide Treffer für das nun seit 14 Pflichtspielen unbesiegte RB-Team. 

1899 Hoffenheim und der scheidende Trainer Julian Nagelsmann greifen nun aber auch die Königsklassen-Plätze an. Schalke 04 bleibt dagegen nach der zehnten Saison-Heimniederlage beim peinlich hohen 2:5 (0:2) gegen die Kraichgauer zur ungewohnten Anstoßzeit an einem Samstag um 20.30 Uhr weiter in Abstiegsgefahr. (dpa)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Dortmund bleibt locker an den Bayern dran

Freiburg ist für die Borussia kein Stolperstein im Titelkampf: Nach dem 4:0-Sieg beträgt der Rückstand aber weiter einen Punkt. Vor dem zweiten Sonntagspiel in Berlin stirbt ein Fan.


Der 30. Spieltag im Überblick:

Bayern München - Werder Bremen 1:0 (0:0)

Bayer Leverkusen - 1. FC Nürnberg 2:0 (0:0)

FC Augsburg - VfB Stuttgart 6:0 (3:0)

FSV Mainz 05 - Fortuna Düsseldorf 3:1 (1:1)

Bor. Mönchengladbach - RB Leipzig 1:2 (0:1)

FC Schalke 04 - 1899 Hoffenheim 2:5 (0:2)

SC Freiburg - Borussia Dortmund (So., 15.30)

Hertha BSC - Hannover 96 (So., 18.00)

VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt (Mo., 20.30)