Merken

Bundespräsident kommt nach Großenhain

Frank-Walter Steinmeier besucht am 13. November neben Nünchritz auch das Kulturschloss.

Teilen
Folgen
© Andreas Rentz

Von Kathrin Krüger-Mlaouhia

Großenhain. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht am 13. November mit seiner Ehefrau Elke Büdenbender Großenhain. Bei seinem Antrittsbesuch in Sachsen wird er an dem Tag um 19.30 im Kulturschloss erwartet. Auf Einladung des sächsischen Ministerpräsidenten ist auch Oberbürgermeister Sven Mißbach zum Empfang eingeladen. „Wir betrachten es als große Ehre, dass das Kulturschloss als Veranstaltungsort für den Empfang ausgewählt wurde, spricht dies doch für die Reputation des Hauses und Professionalität der Mitarbeiter, die bereits beim Besuch des Ministerpräsidenten im August unter Beweis gestellt wurde“, so Stadtsprecherin Diana Schulze auf SZ-Nachfrage.

Staatskanzlei organisiert selbst

Großenhain sei aber in die Vorbereitungen und Organisation nicht involviert. Es gab lediglich Abstimmungen zu möglichen Verkehrseinschränkungen auf der Frauengasse und zur Sperrung der Kurzeitparkplätze unterhalb des Schlosses. Für die Veranstaltung, von der das Kulturschloss schon seit über vier Wochen weiß, mussten die für den 13. November geplanten Kurse abgesagt werden.

Ministerpräsident Stanislaw Tillich und Gattin Veronika empfangen an dem Abend Bürger, die sich ehrenamtlich im ländlichen Raum, für Soziales, Sport, in Feuerwehren oder für Integration engagieren. Zur Eröffnung werden Tillich und Steinmeier Ansprachen halten. Anschließend tauschen sie sich an Thementischen mit den Ehrenamtlichen aus.

Bereits am Nachmittag ist der Bundespräsident bei Wacker Chemie Nünchritz.