merken

Bischofswerda

Bundesstraße bleibt länger gesperrt

Bei den Bauarbeiten in Putzkau gibt es Verzug. Die Ursache ist der schwierige Baugrund.

© Symbolbild: SZ/Uwe Soeder

Putzkau. Voraussichtlich noch bis zum 22. November bleibt die Bundesstraße 98 in Putzkau für den Durchgangsverkehr gesperrt. Diesen Termin nannte am Dienstag Bürgermeister Achim Wünsche (parteilos) auf Anfrage der SZ. Ursprünglich sollten die Arbeiten bis zu Beginn dieses Monats abgeschlossen sein. Als Grund für den Verzug gilt der schwierige Baugrund. „Wir sind im Tiefbau. Da ist man vor Überraschungen nie sicher“, sagte der Bürgermeister. Die offizielle Umleitung führt über Steinigtwolmsdorf. Doch viele nehmen den kürzeren Weg über Schmölln.

Anzeige
Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Seit Mitte Juli ist die B 98 zwischen der Ottendorfer Straße und der Grundschule gesperrt. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr lässt auf einer Länge von 700 Metern die Straße erneuern. Dabei soll auch das Problem der Straßenentwässerung gelöst werden. Die Gemeinde ist mit im Boot. Sie lässt den Fußweg vom Viadukt bis zur Ottendorfer Straße verlängern und den Platz an der Brücke neu gestalten. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.