merken

Freital

Bundeswehr im Tharandter Wald

Bei der Bekämpfung der Borkenkäferplage helfen Soldaten in unwegsamem Gelände.

© Symbolfoto: action press

Im Forstbezirk Bärenfels sind seit vergangenem Dienstag fünf Soldaten der Bundeswehr vom Landeskommando Sachsen im Einsatz, um gegen den Borkenkäferbefall zu kämpfen. Wie Kristina Funke vom Staatsbetrieb Sachsenforst mitteilt, wird der Einsatz vermutlich noch bis 13. September dauern.

Die Soldaten arbeiten mit den Waldarbeitern der Forstreviere des Tharandter Waldes zusammen und schälen mithilfe von speziellen Schäleisen die Rinde von den gefällten Baumstämmen. Damit werde gewährleistet, dass die Rinde rasch austrocknet, erklärt Funke. 

Anzeige
Spannende Idee: Die mobile Fußballschule

Fußballprofi - ein Traum, der immer mit auf den Rasen läuft, wenn die Jüngsten zum Training oder Punktspiel antreten. Aber genügt dafür allein Talent? 

„Eier des Borkenkäfers sowie Larven und bereits verpuppte Exemplare trocken dadurch aus und sterben ab.“ In abgelegenen oder schwer zugänglichen vom Käfer heimgesuchten Bereichen soll die Ausbreitung des Borkenkäfers in den Wäldern des Forstbezirkes Bärenfels so eingedämmt werden. (SZ/aeh)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Was sucht die Bundeswehr im Wald?

Hitze und der Borkenkäfer setzen den Bäumen im Landkreis Bautzen zu. Jetzt kommt ungewöhnliche Hilfe.