merken

Bunte Mode für den Nachwuchs

Am Buttermarkt in Bautzen gibt es jetzt ein neues Geschäft für Kindersachen. Die Inhaberin möchte damit eine Marktlücke schließen.

© Carmen Schumann

Von Carmen Schumann

Bautzen. Eine besonders große Auswahl haben Eltern in Bautzen nicht, wenn es um Bekleidung für ihre Kinder geht. So empfindet es jedenfalls Heike Retter, selbst Mutter von zwei Kindern im Alter von neun und 15 Jahren. Vor allem klaffe eine Lücke zwischen sehr billiger und sehr teurer Mode für die Kleinen. Diese Lücke möchte sie nun ausfüllen. Vor kurzem eröffnete die erfahrene Textilverkäuferin, die seit 2005 im Einzelhandel tätig ist, einen Kindermode-Laden am Buttermarkt 1. Bei dem Geschäft Head-Live handelt es sich um ein Marken-Outlet. Das heißt, die Inhaberin kauft hochwertige Markenmode aus der vergangenen oder vorvergangenen Saison ein, die sie dann zu günstigen Preisen an ihre Kunden weitergeben kann.

PPS Medical Fitness
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie

Sie wollen mehr Fitness und Gesundheit in Ihr Leben bringen? Lernen Sie die vielen Gesundheitskurse und Angebote kennen und lassen Sie sich von den umfangreichen Angeboten von PPS Medical Fitness begeistern!

„Ich habe alle Größen für Kinder vom Säuglings- bis zum Teenageralter im Angebot“, sagt Heike Retter. Da es sich aber um ein Outlet handelt, kann sie natürlich nicht alle Modelle in allen Größen vorrätig haben. Viel Wert legt Heike Retter darauf, auch für Jungen schöne farbenfrohe Sachen einzukaufen. Denn oft finde man leider nur Bekleidung in Schwarz, Grau oder Dunkelblau für die kleinen Männer. Heike Retter bemüht sich dagegen um Kleidungsstücke in Rot, Gelb oder Türkis für die Jungen oder um die passenden farbigen Zubehörteile wie Mützen oder Schals. „Kinder sollen nicht wie kleine Erwachsene aussehen“, sagt sie. Außerdem legt sie Wert darauf, dass auch für besonders schlanke, aber auch etwas fülligere Kinder etwas Passendes zu finden ist.

Hauptberuflich Verkäuferin

Heike Retter hat mit der Eröffnung ihres Kindermode-Geschäftes einen mutigen Schritt getan. Denn der Laden ist ihr zweites Standbein. Hauptberuflich arbeitet sie nach wie vor in einem Modegeschäft im Marktkauf-Center als Verkäuferin. „Ich habe somit eine 86-Stunden-Woche“, sagt sie. Doch leider habe das Geschäft, in dem sie seit vielen Jahren tätig ist, vor einiger Zeit die Kindermode aus dem Sortiment genommen. Da Heike Retter immer nur nachmittags in ihrem eigenen Laden anwesend sein kann, hat sie für den Vormittag eine Mitarbeiterin angestellt.

Das Geschäft am Buttermarkt 1, das mindestens fünf Jahre leer stand, besteht aus zwei Etagen. Da das Treppengeländer sowie die Holzbalken, die das Obergeschoss tragen, dunkelbraun gestrichen sind, schaffte Heike Retter die Regale für das Geschäft in dem dazu passenden dunklen Ton an. Das obere Geschoss hat nur eine Höhe von 1,70 Metern. Bequem aufhalten können sich dort also nur Kinder. Momentan ist dort oben noch eine kleine Auswahl an Second-Hand-Sachen zu finden. Heike Retter möchte dort aber künftig eine so genannte Chill-Ecke für die Kinder einrichten mit ein paar Spielsachen und einigen bequemen Sitzsäcken.

Was die Spielsachen betrifft, so hat die Inhaberin bereits welche im Angebot. Sie möchte es aber noch vergrößern, vor allem um Lego- und Playmobil-Artikel. Denn durch den Wegfall des Spielwarengeschäftes Langenfeld am Lauengraben sei die diesbezügliche Auswahl in Bautzen auch recht dünn geworden.

Heike Retter wird sich an der langen Einkaufsnacht Romantica am 4. November beteiligen, obwohl sie noch nicht im entsprechenden Faltblatt mit aufgeführt ist. Sie wird Glühwein und Kindersekt ausschenken, sowie Waffeln backen. Außerdem soll das Geschäft illuminiert werden und es wird Musik und Vogelgezwitscher erklingen.