merken
Sebnitz

Auf Burg Stolpen darf gelacht werden

Erste sächsische Karikaturen-Ausstellung unter freiem Himmel auf Burg Stolpen lädt bis 30. August zum Schmunzeln ein.

Schon im vergangenen Jahr wurde auf Burg Stolpen ein Karikaturen-Frühschoppen veranstaltet.
Schon im vergangenen Jahr wurde auf Burg Stolpen ein Karikaturen-Frühschoppen veranstaltet. © Klaus Schieckel

Alle geplanten Sonderausstellungen auf Burg Stolpen sind coronabedingt ausgefallen. Und trotzdem dringt schallendes Gelächter durch die Burghöfe. Auslöser könnten die Cartoons im vierten Burghof sein. Denn auf Burg Stolpen gehen die Besucher zum Lachen nicht in den geheimnisvollen Burgkeller, sondern an die frische Luft. Kurzfristig sind im Burghof Cartoons von 20 namhaften Karikaturisten aus ganz Deutschland zu sehen. Darüber informiert Bernd Kara vom Veranstaltungsmanagement der Burg Stolpen.

Gemeinsam mit der Galerie Komische Meister Dresden kontert die Burgbesatzung so der globalen gegenwärtigen Gesundheitsmisere und zeigt mit Abstand das Beste, was Zeichner des spitzen Stifts nicht erkranken lässt. Denn gegen die Krise hilft vor allem eine mächtige Brise Humor, ist man sich auf der Burg sicher.

Anzeige
Wandern mit Kindern: Das muss mit
Wandern mit Kindern: Das muss mit

Bei Ausflügen mit Kindern stehen Erlebnis und Abenteuer im Vordergrund. Das sollte bei der Tourenplanung und beim Packen des Rucksacks bedacht werden.

Alle Cartoonisten sind bewährte Mitstreiter der Szene. Sie nahmen am diesjährigen Heinrich-Zille-Karikaturenwettbewerb teil, der von „Pinselheinrichs“ Geburtsstadt Radeburg und der Galerie Komische Meister durchgeführt wurde.

Zielscheibe der tiefsinnigen Spott-Werke ist das Gesamtthema Gesundheit. Die Corona-Pandemie hat es jüngst erst wieder bewiesen, wie abhängig der einzelne Mensch von der eigenen Gesundheit und dem Gesundheitswesen ist. Denn ohne Gesundheit ist man immerzu nur krank.

Die Ausstellung zum hintergründigen Schmunzeln „Der Nächste, bitte!“ ist in der Sommersaison täglich bis zum 30. August parallel zur Burgöffnungszeit von 10 bis 18 Uhr zu besichtigen. Es wird kein gesonderter Eintrittspreis erhoben. Es gilt der normale Burgeintritt (Erwachsene: 7 Euro, ermäßigt: 5,50 Euro, Kinder: 6 bis 16 Jahre 1 Euro). (SZ)

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Sebnitz