merken

Chemnitz

Busfahrgäste bei Vollbremsung verletzt

Weil der Busfahrer wegen eines überraschenden Wendemanövers eines Autos stark bremsen musste, verloren drei Fahrgäste in Chemnitz den Halt.

© Nicolas Armer/dpa (Symbolfoto)

Chemnitz. Drei Busfahrgäste sind in Chemnitz bei einem Unfall verletzt worden. Die Insassen im Alter von 14, 23 und 26 Jahren verloren den Halt, weil der Busfahrer wegen eines überraschenden Wendemanövers eines Autos stark bremsen musste, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. 

Anzeige
Verliebt, verlobt, verheiratet: 2020!

Auch 2020 heißt es wieder "JA" zu Sachsens größter Hochzeitsmesse JAWort in Dresden. Dabeisein lohnt sich für alle, die sich trauen.

Die drei Fahrgäste erlitten laut Polizei leichte Verletzungen und wurden noch an der Unfallstelle behandelt. Ein 29 Jahre alter Autofahrer hatte mit seinem Fahrzeug am Montagabend die Busspur beim Wenden passiert. Bei dieser Aktion kam es zur Kollision mit dem Bus. Den Sachschaden bezifferte die Polizei auf 5.500 Euro. (dpa)