merken

Meißen

Buslinie M geht in die dritte Saison

In nur dreißig Minuten aus der Porzellanstadt Meißen zum Barockschloss nach Moritzburg.

Die Linie M der VGM pendelt zwischen Meißen und Moritzburg. © Claudia Hübschmann

Meißen/Moritzburg. Als direkte Busverbindung von Meißen nach Moritzburg und zurück verkehrt die Buslinie M der Verkehrsgesellschaft Meißen (VGM) fünf Mal täglich und das in ihrer dritten Saison. Seit dem 30. März wird die Linie zwischen den beiden sächsischen Glanzlichtern wieder bedient, wofür sie nur 30 Minuten braucht. Darüber hinaus macht sie einen Abstecher über den Erholungsort Weinböhla. 

„Die Buslinie bietet somit allerhand Ausflugspotenzial und das nicht nur für Kunst- oder Geschichtsinteressierte, sondern auch für Natur- oder Weinliebhaber und ganz besonders für Familien“, teilte die Stadtverwaltung Meißen im Amtsblatt mit. „Wandeln Sie doch einmal wieder auf den Spuren Augusts des Starken in Moritzburg, gehen Sie auf Weinerlebnistour in Weinböhla und entdecken Sie in Meißen, wie das erste europäische Porzellan entstand. Und das ganz bequem mit der Buslinie M.“

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Neues Sofa? Geschenkt!

Kein Aprilscherz - Jede 10. Couch ist kostenlos! Anlässlich der Neueröffnung der Ausstellungsräume möchte Möbel Hülsbusch Danke sagen und Sie können gewinnen!

Weitere Informationen sind im Internet unter der Adresse www.vg-meissen.de zu finden oder telefonisch unter der Nummer 03521 741 650. (SZ)