Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dresden
Merken

Altenberger wird zur Einbahnstraße

Am Montag beginnen Bauarbeiten an mehreren Stellen im Stadtgebiet. Der Verkehr wird umgeleitet.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
© imago images / Schöning (Symbolfoto)

Dresden. Das Straßen- und Tiefbauamt lässt ab kommenden Montag auf der Altenberger Straße Schäden beseitigen. Gebaut wird im Abschnitt zwischen der Schandauer Straße und dem Kreisverkehr in der Oehmestraße.

Die Bauarbeiten beginnen am Montag und dauern voraussichtlich bis 10. Mai. In diesem Zeitraum muss die Fahrbahn auf der Altenberger Straße halbseitig gesperrt werden. In Richtung Oehmestraße kann der Verkehr weiterhin rollen. In Richtung Schandauer Straße ist gesperrt, deshalb muss der Verkehr umgeleitet werden. Die Ausweichstrecke führt über die Voglerstraße und die Wittenberger Straße. 

Allerdings verändert sich die Umleitung während der Bauzeit noch einmal: Wenn die Fahrbahn im Abschnitt zwischen Augsburger Straße und Wittenberger Straße repariert wird, müssen die Autofahrer über die Tauscherstraße und Polenzstraße ausweichen. Die entsprechenden Umleitungen sind dann jeweils ausgeschildert.

Auch Fahrgäste der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) müssen sich auf Fahrplanänderungen einstellen, informiert DVB-Sprecher Falk Lösch:

Buslinien 65 und 85:

Ab Montagmorgen 4 Uhr werden die Buslinien 65 und 85 umgeleitet.  Die 65 fährt zwischen Berggartenstraße und Altenberger Straße nur in Richtung Luga beziehungsweise Heidenau über Voglerstraße und Wittenberger Straße. Für die Buslinie 85 ändert sich nur die Wendefahrt am Niederwaldplatz. Diese Änderungen gelten bis zum 8. Mai.

Buslinie 70:

Ebenfalls wegen Bauarbeiten wird die Linie 70 in Klotzsche bis auf Weiteres umgeleitet. Die Busse verkehren zwischen Königsbrücker Landstraße und dem Industriegebiet Nord über Grenzstraße, Müller-Armack-Straße und Zum Kraftwerk. Die Haltestellen „Industriepark Klotzsche“, „Hugo-Junker-Ring“ und „Ikarusweg“ können dann nicht bedient werden.

Straßenbahnlinien 2 und 6:

In der Nacht von Montag, 22:30 Uhr bis Dienstag, 3:30 Uhr finden im Gleichrichterunterwerk Altleuben Wartungsarbeiten statt. In dieser Zeit werden die Linien 2 und 6 verkürzt. Die 2 fährt von Gorbitz bis zum Abzweig nach Reick und weiter wie die 1 bis Prohlis. Die 6 verkehrt stadtauswärts bis „Friedhof Leuben“ und dann über die Pirnaer Landstraße zum Albert-Wolf-Platz in Reick. Vom Abzweig nach Reick fahren Busse als EV2 bis Kleinzschachwitz und von der Haltestelle „Rottwerndorfer Straße“ als EV6 bis Niedersedlitz. (SZ)