merken

Busse fahren wieder nach Tschechien

Zittau. Die in diesem Jahr erstmals getestete Verlängerung der Buslinie von Zittau-Olbersdorf-Lückendorf bleibt keine Eintagsfliege: „Auf der Linie 6 werden auch im kommenden Fahrplanjahr 2018/19 während...

Zittau. Die in diesem Jahr erstmals getestete Verlängerung der Buslinie von Zittau-Olbersdorf-Lückendorf bleibt keine Eintagsfliege: „Auf der Linie 6 werden auch im kommenden Fahrplanjahr 2018/19 während der Sommersaison, vom 1. Mai bis 30. September an Sonnabenden, Sonn- und Feiertagen drei Fahrten bis nach Petrovice verlängert“, teilte Franziska Glaubitz vom Landratsamt Görlitz mit. „Dort bestehen dann immer Anschlüsse an die neue tschechische Linie 077 (Liberec– Hrádek nad Nisou– Jablonné v Podještedí–Petrovice).“ Grundsätzlich bestehe auf tschechischer und deutscher Seite die Absicht, das Angebot dauerhaft zu etablieren.

Anzeige
Bester Start ins Schülerleben

Am 27. September 2019 lädt die Neißegrundschule Görlitz, eine Ganztagsschule in freier Trägerschaft, zum Informationstag ein. 

Mit dem Angebot ist in diesem Jahr erstmals seit dem Ende des 2. Weltkrieges wieder eine Buslinie über das Gebirge bis Tschechien gefahren. Parallel dazu war angekündigt worden, dass die Nutzung überprüft und nach dem Ende des Sommerfahrplans entschieden werden soll, ob die Busse auch 2019 oder sogar dauerhaft über die Grenze fahren werden. (SZ/tm)