merken

Bye, bye Bachelor

Die Oberguriger Kandidatin muss die RTL-Kuppel-Show verlassen. Vorher zeigt sie sich aber noch von einer bisher unbekannten Seite.

Nach sechs Folgen muss Claudia Gottwald die RTL-Show „Der Bachelor“ verlassen. Die Obergurigerin nimmt’s gelassen.
Nach sechs Folgen muss Claudia Gottwald die RTL-Show „Der Bachelor“ verlassen. Die Obergurigerin nimmt’s gelassen. © Screenshot: SZ

Obergurig. Das war’s für Claudia Gottwald. In der sechsten Folge der RTL-Kuppel Show hieß es für die junge Frau aus Obergurig „Bye, bye Bachelor“. Die 26-Jährige ist ausgeschieden. In der Sendung– die wie die vorangegangenen in Mexiko gedreht wurde – hat die Flugbegleiterin zuvor aber noch einen größeren Auftritt. Sie und „Bachelor“ Andrej Mangold sollen sich besser kennen lernen. Dazu wird Claudi – wie sie sich zur Begrüßung vorstellt – zu einem Gruppen-Date eingeladen. 

Mit dem Bachelor und drei anderen Kandidatinnen feiert sie fröhlich mit bei einem typisch mexikanischen Fest; bunt geschminkt und kostümiert. Den weiten orangefarbenen Rock und die blaue Bluse, die ihr dafür zugeteilt werden, findet Claudia Gottwald lustig. „So was würde ich sonst nie anziehen“, kommentiert die Frau mit den langen brünetten Haaren, die sonst gern eng anliegende Sachen trägt. 

Anzeige
Bei Bauhaus wird's weihnachtlich
Bei Bauhaus wird's weihnachtlich

Noch nicht in Weihnachtsstimmung? Bauhaus schon! Kommt zur Weihnachtsengelaktion am 4. Dezember und genießt Punsch, tolle Rabatte & Co.

Dass die bisher in der Show immer sehr zurückhaltend auftretende 26-Jährige diesmal sogar auf der Bühne tanzt, überrascht Andrej Mangold. „Die Claudia ist voll aus sich rausgekommen“, konstatiert er erfreut.

Ruhig, natürlich, unaufgeregt

Dennoch entscheidet er sich dazu, der Obergurigerin diesmal keine Rose zu geben. Das heißt: Zusammen mit einer weiteren Kandidatin muss sie die Kuppel-Show des Privatsenders nach sechs Sendungen verlassen. Von anfangs 20 Frauen buhlen nun nur noch sechs um die Gunst des 31-jährigen Profi-Basketballers. Die zweite Sächsin in der aktuellen Staffel – eine Fotografin aus Dresden, die ebenfalls Claudia heißt – war schon in der zweiten Folge rausgeflogen.

Auch beim Abschied zeigt sich Claudia Gottwald so wie in der gesamten Show: ruhig, natürlich, unaufgeregt; kurz gesagt: sympathisch. „Ich wünsche dir viel Glück, dass du die richtige Entscheidung triffst“, flüstert sie dem Bachelor zu, als sie ihm beim Auf-Wiedersehen-Sagen im weißen schulterfreien Kleid gegenüber steht.

Ohne ein Drama daraus zu machen, fasst die Obergurigerin anschließend mit Blick in die Fernsehkamera zusammen: „Manchmal passt’s halt einfach nicht. Man kann sich zwar gut finden, hübsch finden, aber trotzdem war da halt einfach keine Connection zwischen uns da, kein Bauchkribbeln.“