merken
Bautzen

Cannabispflanzen entdeckt

Gleich mehrere Vergehen werden einem Mann in Königswartha vorgeworfen. Die Polizei tauchte am Mittwoch in seiner Wohnung auf.

Mehrere Cannabispflanzen wurden in der Wohnung in Königswartha entdeckt. (Symbolbild)
Mehrere Cannabispflanzen wurden in der Wohnung in Königswartha entdeckt. (Symbolbild) © dpa/Oliver Berg (Symbolbild)

Königswartha. Bei einem abendlichen Einsatz am Mittwoch an der Neudorfer Straße in Königswartha haben Polizisten beim Auflösen einer unerlaubten Zusammenkunft eine weitere verbotene Entdeckung gemacht. So fanden Beamte der Soko Argus, der Hundestaffel und des Hoyerswerdaer Polizeireviers in der Wohnung eines 23-Jährigen insgesamt sieben Cannabispflanzen sowie dazu passende Konsumutensilien. Darüber hinaus hatte der Deutsche Staatsbürger mutmaßliches Diebesgut zu Hause. Ein gesuchter Fahrradrahmen und ein Klapprad mit manipulierter Rahmennummer lagerte  in seinen vier Wänden. Außerdem stießen die Ordnungshüter noch auf verbotene Knaller. Die Polizisten stellten alles sicher.

Unfall nach Reifenplatzer auf der A 4

Weißenberg/Bautzen. Am Dienstag in den frühen Morgenstunden ist bei einem Pkw auf der A 4 zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Bautzen-Ost ein Reifen geplatzt. Der 47-jährige Lenker verlor daraufhin die Kontrolle über den VW Fox. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Schutzplanke. Es entstand ein Schaden von etwa 3.000 Euro. 

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Auf der Umgehungsstraße gerast

Kamenz. Mit 155 km/h wurde am Mittwochvormittag ein VW mit Bautzener Kennzeichen auf der Umgehungsstraße zwischen Bischofswerda und Kamenz zwischen den Abzweigen Wiesa und Nebelschütz geblitzt. Erlaubt sind in diesem Abschnitt 70 km/h. Dem Fahrer drohen nun zwei Punkte im Zentralregister, 600 Euro Bußgeld und drei Monate Fahrverbot. Die Polizei hatte von 7.30 bis 12 Uhr die Geschwindigkeit gemessen. In Richtung Kamenz überschritten 28 von rund 800 Fahrzeugen das Tempolimit. 16 von ihnen lagen im Bußgeldbereich. Die übrigen zwölf kamen mit einem Verwarngeld davon.

Mit getunten Mopeds unterwegs

Bautzen. Am Mittwochnachmittag haben Polizisten einen 16 und 18 Jahre alten Mopedfahrer auf der Löbauer Straße in Bautzen kontrollierte. Sie vermuteten, dass die Kleinkrafträder leistungssteigernd manipuliert waren. Um das illegale Tuning nachzuweisen, wurden die Fahrzeuge zur technischen Begutachtung sichergestellt. Da die beiden offenbar nicht die notwendige Fahrerlaubnis für die hohe Motorisierung ihrer Zweiräder hatten, folgten Anzeigen wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. 

Unter Alkoholeinfluss Auto gefahren

Schwepnitz. Am Mittwochvormittag haben Polizisten einen 41-jährigen Pkw-Fahrer auf der Königsbrücker Straße in Grüngräbchen kontrolliert. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch in seiner Atemluft fest. Ein Test ergab einen Wert von  1,18 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und zogen den Führerschein des Deutschen ein. 

Keine Fahrerlaubnis und unter Drogen

Radeberg. Am Mittwochnachmittag haben Polizeibeamte in Radeberg die mehr als verbotene Autofahrt eines 32-Jährigen beendet. Der russische Staatsbürger war mit seinem Opel auf der Heidestraße unterwegs. Bei der Kontrolle des Mannes entdeckten die Beamten gleich mehrere Verstöße. So war seine Fahrerlaubnis bereits seit Oktober erloschen. Die Uniformierten zogen daraufhin seinen Führerschein ein. Darüber hinaus kamen den Beamten Zweifel an der Fahrtauglichkeit des Lenkers. Ein Test schlug positiv auf Opiate und Amphetamine an. Auch am Opel wurden die Polizisten fündig. Es fehlte der Versicherungsschutz. Außerdem gab es offenbar Manipulationen an der HU-Plakette. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt. 

Schuppen abgebrannt

Bernsdorf. Ein Schuppen ist am Mittwochmittag an der Bernsdorfer Nordstraße in Brand geraten. Die Flammen gingen offenbar von einem befeuerten Ofen aus und zerstörten die gesamte Hütte. Die freiwilligen Feuerwehren der Umgebung löschten. Der Grundstückseigentümer kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Auf etwa 15.000 Euro beziffert sich der Schaden.

Mehr zum Thema Bautzen