merken

Pirna

Cannabisplantage in Dürrröhrsdorf entdeckt

Die Pirnaer Polizei sicherte 27 Pflanzen. Dem Besitzer droht jetzt eine saftige Strafe.

Mehrere Pflanzen wuchsen in und an einer Scheune in Dürrröhrsdorf-Dittersbach.
Mehrere Pflanzen wuchsen in und an einer Scheune in Dürrröhrsdorf-Dittersbach. © Polizei

In Dürrröhrsdorf-Dittersbach hat die Polizei am Mittwoch eine illegale Cannabis-Plantage ausgehoben. Beamte der Kriminalaußenstelle Pirna waren wegen eines Ermittlungsverfahrens auf einem Hof im Einsatz, um die Räumlichkeiten zu durchsuchen. Dabei stellten die Kriminalisten neben diversen Betäubungsmittelutensilien insgesamt 27 Cannabispflanzen sicher. 

Wie geht's Brüder

Eine Reportagereise durch Osteuropa 30 Jahre nach dem Umbruch auf Sächsische.de

Die Pflanzen wurden in und neben einer Scheune gezogen und waren teilweise knapp zwei Meter groß. Gegen den Besitzer der Hanfpflanzen, einen 29-jährigen Deutschen, wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt, teilt die Polizei mit.

Weitere Polizeimeldungen: 

Verunglücktes Parkmanöver

Mittwochnachmittag wollte eine 74-Jährige mit einem Skoda Fabia auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Maxim-Gorki-Straße einparken. Dabei bremste sie offenbar zu spät und stieß gegen die Hausfassade des Marktes. Die Fahrerin blieb unverletzt. Der Schaden an ihrem Auto beläuft sich auf rund 3.000 Euro. An der Hausmauer entstand ein Schaden von etwa 300 Euro. (SZ)

Audi in Wilsdruff gestohlen

Ein schwarzer Audi Q 7 ist in der Nacht zum Mittwoch in das Visier von Autodieben geraten. Die Täter stahlen das knapp vier Jahre alte Fahrzeug vom Jagdgrenzweg. Der Zeitwert des Wagens wurde mit rund 42.000 Euro angegeben. (SZ)

1 / 2