merken

Capron gewaltig gewachsen

Im Dezember 2006 verließ das erste Reisemobil Neustadt. Die Mitarbeiterzahl hat sich seitdem fast verzehnfacht.

© Symbolbild/PR

Von Katarina Gust

Anzeige
Soziale Arbeit, Kindheitspädagogik, Pflege

Die Evangelische Hochschule Dresden stellt ihre Studiengänge bei der KarriereStart in der Messe Dresden vor.

Neustadt. Die Erfolgsgeschichte begann fast auf den Tag genau vor einem Jahrzehnt: Beim Wohnmobilhersteller Capron in Neustadt ist im Dezember 2006 das erste Reisemobil vom Band gelaufen. Es war ein Fahrzeug der Marke Carado, ein Modell T 135. Bei dem einen Urlaubsmobil ist es nicht geblieben. Innerhalb von zehn Jahren sind inzwischen mehr als 40 000 weitere Fahrzeuge im Werk an der Berghausstraße produziert worden. Sie sind weltweit in über 30 Ländern unterwegs.

Einen Sprung hat das Unternehmen nicht nur in Sachen Produktivität gemacht. Auch bei den Mitarbeitern hielt der Wachstumskurs an. Anfangs waren etwa 60 Angestellte bei Capron beschäftigt. Heute gehören rund 500 Mitarbeiter zu dem Team um Geschäftsführer Daniel Rogalski. Zusammen mit dem Personal wuchs das gesamte Unternehmen. Eine zweite Taktstraße und eine weitere Arbeitsstrecke, an der Seitenwände und Decke hergestellt werden, ist in Betrieb genommen worden. Im Schnitt dauert es aktuell eineinhalb Werktage, bis ein Fahrzeug fertig ist. Pro Tag werden rund 35 Mobile der Marken Carado und Sunlight hergestellt. Mit einem Preis, der bei fast 40 000 Euro beginnt, bedient Capron das Einsteigersegment.