merken

Capron wächst und schafft Arbeitsplätze

Der Wohnmobilhersteller in Neustadt baut an mehreren Stellen an. Unter anderem entsteht eine neue Produktionshalle.

© Frank Kramer

Von Nancy Riegel

Neustadt. Einer der größten Arbeitgeber Neustadts, der Wohnmobilhersteller Capron, will seine Produktion erweitern. In den nächsten Monaten sollen dafür zwei neue Hallen an der Betriebsstätte entstehen. In der größeren der beiden – rund 10 000 Quadratmeter Fläche sind vorgesehen – werden künftig Möbelteile zugeschnitten, die in den Fahrzeugen verbaut werden. Unternehmenssprecher Frank Kramer informiert, dass dafür moderne CNC-Fräsen zum Einsatz kommen. Für diese braucht es die entsprechenden Fachkräfte. „Zukünftig werden in diesem Bereich weitere Arbeitsplätze entstehen.“ Das Unternehmen plant, den Bau Ende 2018 fertigzustellen.

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Der Bau der zweiten Halle ist bereits angelaufen. Die ersten Säulen stehen schon. Die Halle wird rund 2 000 Quadratmeter groß und für logistische Zwecke genutzt. In den vergangenen Wochen wurde außerdem ein neuer Mitarbeiterparkplatz vor dem Haupteingang des Werks in Betrieb genommen. Somit stehen für die Angestellten bei Capron rund 100 zusätzliche Stellflächen zur Verfügung. Auf diesem Parkplatz sind auch Flächen für Reisemobile entstanden. „Damit können Besucher nun direkt am Werk übernachten“, erläutert Frank Kramer. Für sie wird in den kommenden Wochen eine Ver- und Entsorgungsstation eingerichtet.

Die Erwin Hymer Group, zu der Capron gehört, investiert mehrere Millionen Euro in die Bauarbeiten in Neustadt. Aktuell verlassen rund 45 Reisemobile täglich das Werk an der Berghausstraße.